Unfallkrankenhaus Klagenfurt

Beiträge zum Thema Unfallkrankenhaus Klagenfurt

Lokales
Der leicht verletzte LKW-Lenker begab sich selbst in das Unfallkrankenhaus (UKH) Klagenfurt

Alkohol im Spiel
Autolenker fuhr in Lavamünd LKW auf

Der Lenker des LKW aus dem Bezirk Völkermarkt wurde bei dem Auffahrunfall auf der Lavamünder Bundesstraße leicht verletzt. LAVAMÜND.  Ein 52-jähriger Slowene fuhr am Dienstagnachmittag mit seinem PKW auf der Lavamünder Bundesstraße (B 80) in Wunderstätten einem vor ihm fahrenden LKW hinten auf. Der Lenker des LKW, ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Völkermarkt, hatte aufgrund eines bevorstehenden Abbiegevorganges seine Geschwindigkeit reduziert. Dabei erlitt der LKW-Lenker leichte Verletzungen...

  • 29.05.19
Lokales
Die Linien 60 und 90 der Stadtwerke müssen ab Freitag eine Umleitung fahren

Sperre Bahnübergang Waidmannsdorf
Umleitung für Waidmannsdorfer Buslinien ab Freitag

Wegen Arbeiten beim Bahnübergang in Waidmannsdorf gibt es eine Umleitung für die Stadtbusse. Der Bahnübergang wird komplett gesperrt.  WAIDMANNSDORF. Der Bahnübergang in Waidmannsdorf/UKH wird ab Freitag, 30. November, um 8 Uhr für den ganzen Verkehr gesperrt. Der Grund sind Arbeiten, die bis 2. Dezember andauern werden (ca. bis 18 Uhr).  Daher fahren die Stadtwerke-Busse, die Linien 60 und 90, eine Umleitung über die Rosentaler Straße und Maximilian Straße. Die Haltestellen...

  • 27.11.18
Lokales
Gesundheitsministerin Beate Hartinger-Klein nimmt Veto gegen Traumazentrum zurück

Gesundheitsministerin nimmt Veto gegen Traumazentrum zurück

Zusammenlegung des Unfallkrankenhauses und des Klinikum Klagenfurt kann nach langen Gesprächen endlich realisiert werden. KLAGENFURT. Doch noch ein gute Ende gibt es für die Pläne der Zusammenlegung des Unfallkrankenhauses und des Klinikum Klagenfurt. Allerdings war viel Überzeugungsarbeit notwendig, so Landeshauptmann Peter Kaiser. Das neue Traumazentrum stand zuletzt nicht nur wegen den verordneten Sparmaßnahmen der AUVA auf der Kippe, sondern auch weil Gesundheitsministerin Beate...

  • 24.08.18
Lokales
Die Mannschaft des Notarzthubschraubers Christophorus (C) 11 flog die Verletzte in das Klinikum Klagenfurt

Nach Sturz am Hirschkogel: Bergretter im Sucheinsatz

Gemeinde Lavamünd: Bei einem Sturz verletzte sich am Mittwochnachmittag eine 84-jährige Pilzsammlerin am Hirschkogel. LAVAMÜND. Am frühen Nachmittag des heutigen Mittwochs stürzte laut den ersten Informationen der Rettungsleitstelle des Roten Kreuzes eine Frau im Bereich des Hirschkogels in der Gemeinde Lavamünd. Die laut Polizeiinspektion (PI) Lavamünd 84-jährige Steirerin sammelte Pilze. Da die Verletzte aufgrund ungenauer Angaben aus der Luft vom Piloten nicht gleich gefunden werden konnte,...

  • 09.08.17
Lokales
Die Besatzung des Rettungshubschraubers Christophorus (C) 11 flog den Mann in das Unfallkrankenhaus (UKH) Klagenfurt

Pensionist verletzt sich bei Forstunfall im Lavanttal schwer

Bei Schlägerungsarbeiten: Ein 67-jähriger Pensionist schnitt sich mit der Motorsäge in den Unterschenkel. LAVANTTAL. Bei Schlägerungsarbeiten auf dem landwirtschaftlichen Anwesen seines Bruders im Bezirk Wolfsberg verletzte sich ein 67-jähriger Pensionist in den Nachmittagsstunden des Montags schwer. Er schnitt sich laut Polizeiinspektion (PI) St. Andrä mit der Motorsäge in den rechten Unterschenkel. Die Besatzung des Rettungshubschraubers Christophorus (C) 11 flog den Mann in das...

  • 02.01.17
Lokales
Ein Lavamünder Polizeibeamter der Alpinen Einsatzgruppe Wolfsberg nahm eine Kollision zweier Skifahrer am Klippitztörl auf

Skiunfall am Klippitztörl fordert eine Verletzte

Eine 58-jährige Skifahrerin aus Deutschland stieß mit einem zwölfjährigen Skifahrer aus Ungarn zusammen. KLIPPITZTÖRL. Im Unfallkrankenhaus (UKH) Klagenfurt endete ein Skitag für eine 58-jährige Skifahrerin aus Deutschland am Donnerstag am Klippitztörl. Sie stieß am Nachmittag mit einem zwölfjährigen Skifahrer aus Ungarn zusammen. Nachdem die verletzte Frau mit dem Akja zu Tal gebracht worden ist, flog sie die Besatzung des Rettungshubschraubers RK1 ins UKH Klagenfurt.

  • 29.12.16
Lokales
Der 25-jährige Enkelsohn rief für den verletzten Großvater die Rettung

St. Andräer verletzt sich beim Mähen schwer

Ein 83-jähriger Pensionist kam beim Mähen in Pustritz aus unbekannter Ursache unter den Balkenmäher. PUSTRITZ. Beim Mähen auf einer steilen Wiese in der Nähe seines Anwesens in Pustritz geriet ein 83-jähriger Pensionist am Samstag gegen 14.30 Uhr unter den Balkenmäher. Dabei erlitt der St. Andräer laut Polizei schwere Verletzungen. Als der 25-jährige Enkelsohn den verletzten Großvater fand, leitete dieser sofort an Ort und Stelle die Rettungskette ein. Die Besatzung des Rettungshubschraubers...

  • 16.07.16
Lokales
Der verletzte Forstarbeiter aus Frantschach-St. Gertraud wurde mit dem Rettungshubschrauber "C11" ins UKH Klagenfurt geflogen

Lavanttaler verletzte sich beim Schlägern im Wald in Wölfnitz mit Motorsäge

Ein Forstarbeiter (25) aus Frantschach-St. Gertraud schnitt sich bei einem Arbeitsunfall mit der Motorsäge in den linken Unterschenkel. Nach der medizinischen Erstversorgung flog ihn die Mannschaft des Rettungshubschraubers "C11" ins UKH Klagenfurt. WÖLFNITZ. Am Montag gegen 11.50 Uhr war ein 25-jähriger Forstarbeiter aus Frantschach-St. Gertraud in einem Waldstück in Wölfnitz in der Gemeinde Griffen, mit Forstarbeiten beschäftigt, wobei er beim Entasten einer geschlägerten Fichte stolperte und...

  • 12.01.16
  •  1
Lokales
Die Freiwillige Feuerwehr musst das Unfallauto abschleppen

Frau bei Unfall in Völkermarkt verletzt

VÖLKERMARKT. Eine 47-jährige Arbeiterin aus der Gemeinde Völkermarkt verlor gestern auf Töllerberger Landesstraße in einer Kurve aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über ihren Pkw und geriet auf das dortige Bankett. Pkw überschlagen In weiterer Folge fuhr sie rund 30 Meter auf dem Bankett entlang und in den dortigen Acker, wo sie sich schließlich mit ihrem Pkw überschlug. Der Pkw kam auf dem Dach zu liegen. Die Arbeiterin konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Sie wurde...

  • 26.08.15
Lokales

Zwei Schüler bei Unfall verletzt

FEISTRITZ OB BLEIBURG. Ein 16- und ein 14jähriger Schüler aus Globasnitz stießen mit ihren Motocross Rädern auf einem Übungsgelände in Feistritz ob Bleiburg zusammen. Der Unfall ereignete sich während des Motocross-Trainings. Beide Beteiligten wurden dabei unbestimmten Grades verletzt. Nach notärztlicher Versorgung wurden die Jugendlichen mit dem C11 Rettungshubschrauber bzw. der Rettung ins Unfallkrankenhaus nach Klagenfurt gebracht.

  • 16.04.15
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.