Verena Dunst

Beiträge zum Thema Verena Dunst

Politik
Im renovierten Bezirksbüro: Landesparteivorsitzender Hans Peter Doskozil (links), Bezirksvorsitzende Verena Dunst, Bezirksgeschäftsführer Patrick Hafner.
18 Bilder

Eröffnung nach Umbau
Güssinger SPÖ-Bezirksgeschäftsstelle grundlegend erneuert

In neuem Glanz präsentiert sich die Bezirksgeschäftsstelle der SPÖ in Güssing. Drei Monate dauerten die Umbauarbeiten, bei denen Inneneinrichtung, Böden, Sanitärräume, Computernetzwerk und Elektroinstallationen erneuert wurden. Neu entstanden ist ein Besprechungsraum. "Ursprünglich war es eine Wohnung, jetzt haben wir ein modern ausgestattetes Büro", betonte SPÖ-Bezirksvorsitzende Verena Dunst bei einem Tag der offenen Tür. "Wir haben vor einiger Zeit überlegt, ob wir künftig in jedem Bezirk...

  • 20.05.19
Politik
Auf 122,4 Millionen Euro EU-Fördermittel für den Bezirk Güssing verweisen SPÖ-Spitzenkandidat Christian Dax und SPÖ-Bezirksvorsitzende Verena Dunst.

EU-Wahlkampf
Dax: Bezirk Güssing hat von EU finanziell profitiert

Mit den regionalen Effekten der bisherigen EU-Mitgliedschaft Österrechs zeigte sich Christian Dax, Spitzenkandidat der SPÖ Burgenland für die EU-Wahlen sehr zufrieden. "Insgesamt sind 122,4 Millionen Euro an reinen EU-Fördermitteln in den Bezirk geflossen. Nimmt man die zusätzlichen Förderungen von Bund, Land und Gemeinden dazu, kommt man auf eine Summe von rund 230 Millionen Euro", bilanzierte der gebürtige Güssinger. Mehr als 16.000 Projekte seien im Bezirk mit Hilfe der EU umgesetzt...

  • 09.05.19
  •  1
Politik
Landtagspräsidentin Verena Dunst (2.v.r.) wünscht sich ein Lohntransparenzgesetz.

Weltfrauentag
Frauen formulierten ihre Forderungen

Anlässlich des Weltfrauentags forderte Landtagspräsidentin Verena Dunst (SPÖ) ein Lohntransparenzgesetz, um Durchschaubarkeit zwischen den Gehältern von Frauen und Männern herzustellen. Zudem wünscht sich Dunst, dass jeder Mann unabhängig vom Dienstgeber Anspruch auf ein Papamonat haben soll. Die Sozialistischen Gewerkschafterinnen forderten den weiteren Ausbau der Kinderbetreuung, die Grünen eine Fachberatungsstelle für Opfer sexueller Gewalt.

  • 13.03.19
  •  2
Leute
Die neue Landtagspräsidentin Verena Dunst stand im Mittelpunkt der Gratulationsfeier, die ihr die SPÖ Moschendorf ausrichtete.
36 Bilder

Feier für Verena Dunst
Großer Heimatempfang für die neue Landtagspräsidentin in Moschendorf

"Es is eh ka Oabeit. Vielleicht zwa, drei Sitzungen im Joahr." So wurde Verena Dunst nach eigenen Worten Anfang der 80er Jahre überredet, Vorsitzende der SPÖ-Frauen im Bezirk Güssing zu werden. Es war ihre erste politische Funktion. Über 30 Jahre später ist sie an der protokollarisch zweithöchsten Position des Burgenlandes angelangt. Für die SPÖ Moschendorf unter Obfrau Cornelia Kedl-Oswald Anlass genug, der frischgebackenen Landtagspräsidentin einen rauschenden Empfang im Weinmuseum...

  • 01.03.19
  •  1
Wirtschaft
Die Installierung eines Selbstbedienungsautomaten im "Schmankerl-Eck" kündigten (von rechts) Ida Traupmann, Verena Dunst, Gerhard Pongracz, Cäcilia Geißegger und Walter Temmel an.

Selbstbedienungs-Automat geplant
Bauernladen Güssing will 24 Stunden am Tag verkaufen

Lebensmittel aus bäuerlicher Erzeugung soll es in Güssing ab dem Frühsommer rund um die Uhr zu kaufen geben. Der Bauernladen "Schmankerl-Eck" plant die Installierung eines gekühlten Selbstbedienungsautomaten außerhalb des Geschäfts, in dem bis zu 80 Produkte zur Auswahl stehen. "Die Produktauswahl wird je nach Saison variieren. Wir wollen Eier, Wurstwaren, Obst, Gemüse und Aufstriche anbieten", erklärt Geschäftsführerin Ida Traupmann. Die Kunden werden sowohl bar als auch bargeldlos bezahlen...

  • 08.02.19
  •  1
Wirtschaft
Regionaltypische Lebensmittel wollen Ute Lagler, Margarethe Reichsthaler und Verena Dunst (von links) forcieren.

Marketing-Instrument
Südburgenländisches "Uhudlerland" soll "Genussregion" werden

Das "Uhudlerland" in den Bezirken Güssing und Jennersdorf könnte in den Reigen der aktuell 102 österreichischen "Genussregionen" aufgenommen werden. "Die Gespräche darüber laufen", berichtete Agrarlandesrätin Verena Dunst bei einem Pressegespräch. Unter dem Titel "Genussregion" werden regionaltypische Lebensmittel und Agrarerzeugnisse vermarktet. "Pro Region gibt es je ein Leitprodukt", erklärte Österreich-Koordinatorin Margarete Reichsthaler. Im Südburgenland sind bisher vier...

  • 21.01.19
Politik
Regionalentwicklungsimpulse will Verena Dunst setzen.

Regionaler Arbeitsmarkt
Dunst kündigt "Rückholaktion" von südburgenländischen Pendlern an

Eine "Rückholaktion" südburgenländischer Pendler kündigte Agrarlandesrätin Verena Dunst an. "Der Facharbeitermangel wird zu einem Riesenproblem bei uns, vor allem in den Branchen Elektro, Metall, Tischler, Maurer und Tourismus", so Dunst. Bei der Aktion gehe es nicht darum, Arbeitslose zu rekrutieren, sondern Tages- und Wochenpendler, die in anderen Bundesländern beschäftigt sind, mit personalsuchenden südburgenländischen Betrieben zusammenbringen. Dabei wolle man alle Online-Kanäle und...

  • 16.01.19
Wirtschaft
Agrarlandesrätin Verena Dunst sieht im Uhudleranbau viele Chancen für das Südburgenland.

EU erwägt Direktträger-Liberalisierung
Dunst-Appell: Uhudler-Anbauflächen ausweiten

Die Chancen auf eine europaweite komplette Freigabe von Direktträgertrauben à la Uhudler steigen. "Die EU-Kommission hat am 21. Dezember einen Textentwurf erstellt, der die Aufhebung aller Auspflanzverbote zum Inhalt hat", gab Agrarlandesrätin Verena Dunst bekannt. Nun werde der Entwurf an die EU-Mitgliedstaaten zur Begutachtung gesandt, dann werde die EU-Kommission einen entsprechenden Verordnungsentwurf machen. Dunst hofft, dass die 2016 begonnene Ausweitung der Uhudleranbauflächen...

  • 14.01.19
Wirtschaft
Bieten Beratung in Bankangelegenheiten: Ombudsman Ernst Loos und Konsumentenschutz-Landesrätin Verena Dunst.

Beratung für burgenländische Bankkunden mit Problemen
Bankenombudsstelle wird immer häufiger frequentiert

Von Arbeitsmangel kann in der Bankenombudsstelle der burgenländischen Landesregierung keine Rede sein. 338 Personen ließen sich im Jahr 2018in Finanzangelegenheiten persönlich beraten, davon 158 im Südburgenland, zog Konsumentenschutz-Landesrätin Verena Dunst Bilanz. Dazu kommen noch zahlreiche telefonische Beratungen. Insgesamt konnten von den Ombudsleuten über 400.000 Euro an Zinsen- und Kapitalnachlass zu Gunsten der Konsumenten verhandelt werden. Zinsreduktionen bei Krediten und...

  • 04.01.19
Wirtschaft
Die Uhudlerkernöl-Schöpfer Karl (links) und Martin Trummer zeigten ihre Kreation Agrarlandesrätin Verena Dunst.

Kulinarische Weltneuheit
Stegersbach: Uhudler + Kürbiskernöl = Uhudlerkernöl

Zwei der typischsten südburgenländischen Spezialitäten haben die Fruchtsaftpresser Karl und Martin Trummer zu einer gemeinsamen neuen vereint. Aus Uhudler und Kürbiskernöl haben sie in Stegersbach das neue Uhudlerkernöl kreiert. "Die Kürbiskerne werden auf schonende Weise und ohne Zufuhr von Wärme mechanisch ausgepresst. Dadurch bleiben gesunde Inhaltsstoffe wie Vitamine und essenzielle Fettsäuren erhalten", erklärt Karl Trummer. Für die Gewinnung des Trestern-Öls hat Sohn Martin sogar eine...

  • 17.12.18
  •  1
Wirtschaft
Beim Besuch der Bauernbund-Spitze in Eisenhüttl war die Abwendung von Beratungskürzungen das Haupt-Gesprächsthema.

Nach langen Verhandlungen
Bauernbund begrüßt Einigung auf Kammervertrag

Erleichtert zeigte sich Bauernbund-Landesobmann Nikolaus Berlakovich darüber, dass Landwirtschaftskammer und Landesregierung sich nach langen Verhandlungen auf einen neuen Leistungsvertrag geeinigt haben. Statt wie bisher zwei stehen der Kammer nun 1,8 Millionen Euro demgemäß zur Verfügung. Ein stärkerer Schwerpunkt der Beratung in der Kammer richtet sich auf die biologische Landwirtschaft. "700.000 Euro werden nun ausschließlich für Bio und Regionalität verwendet", berichteten...

  • 04.12.18
Wirtschaft
Die Nutztierschutzpreise 2018 gehen an Mario Fleischhacker, Gerald Wildzeiss sowie Julia und Alexander Elpons (2. bis 4. von links).
4 Bilder

Für Bauern aus Illmitz, Oberpetersdorf und Bildein
Drei Landes-Preise für artgerechte Nutztierhaltung

Drei landwirtschaftliche Betriebe sind in Güssing mit dem burgenländischen Nutztierschutzpreis des Jahres 2018 ausgezeichnet worden: der Rinderhaltungsbetrieb von Familie Fleischhacker aus Illmitz, der Bio-Milchhof von Gerald Wildzeiss aus Oberpetersdorf und der Bio-Schafbetrieb von Alexander und Julia Elpons aus Bildein. Preisträger: Familie Fleischhacker, IllmitzChristine und Mario Fleischhacker betreiben im Nationalpark Neusiedlersee einen Mutterkuhbetrieb auf biologischer Basis. Die...

  • 04.12.18
Politik
Verena Dunst (Mitte) gehörte dem Bundesparteivorstand der SPÖ an.

Generationswechsel
Dunst schied aus SPÖ-Bundesfunktionen aus

Beim SPÖ-Bundesparteitag in Wels nahm die Güssinger Bezirksparteivorsitzende Verena Dunst Abschied von der bundespolitischen Ebene. Sie beendete ihre Funktionen als stellvertretende Bundesparteivorsitzende und stellvertretende Bundesfrauenvorsitzende. Für die Verdienste in der Frauenpolitik erhielt sie von den SPÖ-Frauen die Hertha-Firnberg-Auszeichnung.

  • 03.12.18
Politik
Die Flagge weht noch bis zum 10. Dezember.

Vor der Bezirkshauptmannschaft
Güssing: Fahnensymbol gegen Gewalt an Frauen

Bis zum 10. Dezember weht vor der Bezirkshauptmannschaft (BH) Güssing eine symbolische "Fahne gegen Gewalt". Familienlandesrätin Verena Dunst hisste sie mit Bezirkshauptfrau Nicole Wild und Mitarbeiterinnen der BH. „Gewalt tritt überdurchschnittlich häufig dort auf, wo sich Menschen besonders sicher und geborgen fühlen, nämlich in häuslicher und vertrauter Umgebung in der Familie", warnte Dunst.

  • 03.12.18
Lokales
Schüler der landwirtschaftlichen Fachschule Güssing thematisieren erneuerbare Energie in der Landwirtschaft
2 Bilder

EUROPEA Agrarjugendtage 2018
Internationaler Workshop zu erneuerbarer Energie in Güssing

Schüler landwirtschaftlicher Bildungseinrichtungen in Polen, Italien, Portugal, Luxemburg und Dänemark besuchten im Rahmen der EUROPEA-Agrarjugendtage die Landwirtschaftliche Fachschule in Güssing. Auch Landesrätin Verena Dunst, zuständig für die landwirtschaftlichen Fachschulen im Burgenland, nahm teil und diskutierte mit den Jugendlichen. „Innovation in der Landwirtschaft ist ein MUSS in der heutigen Zeit“, so die Landesrätin zu den Anforderungen im agrarischen Bereich und hob so die...

  • 27.10.18
Wirtschaft
Engelbert Kenyeri, Obmann des Naturparks Geschriebenstein, Agrarlandesrätin Verena Dunst und Forstdirektor Hubert Iby informierten über die aktuelle Borkenkäfer-Situation in den burgenländischen Wäldern.

400 Anzeigen gegen Waldbesitzer
Keine Entwarnung an der südburgenländischen Borkenkäfer-Front

Der Schaden, den heimische Wälder durch Borkenkäfer-Befall erleiden, hält unvermindert an. "Das Schadholz wird wie im Vorjahr nach derzeitigen Schätzungen etwa 100.000 Festmeter oder 12 Prozent des Gesamteinschlags betragen", sagt Agrarlandesrätin Verena Dunst. Sie fordert die Waldeigentümer auf, ihre Wälder zu begehen und befallene Stämme noch vor dem Frühjahr zu entnehmen. Nicht alle halten sich aber an die Empfehlung. Allein in den Bezirken Güssing und Jennersdorf stellten die...

  • 25.10.18
Lokales
Bitten namens der Volkshilfe um Spenden: Verena Dunst, Ortrud Augustin, Alexandra Zax, Patrick Gober (von links).
2 Bilder

In der Café-Mühle
Volkshilfe bereitet in Stegersbach Spendentisch für arme Familien

Gäste, die in diesen Tagen in der Café-Mühle in Stegersbach einkehren, lädt die Volkshilfe ein, sich an ihrem "Spendentisch" niederzulassen. Dort steht eine Box, in die Spenden für arme burgenländische Familien eingeworfen werden können. "Wir helfen in Notlagen, durch Geld- und Sachleistungen, aber auch im Rahmen unserer mobilen Familienbetreuung", erklärt Volkshilfe-Vorsitzende Verena Dunst.

  • 23.10.18
Lokales
Die Notwendigkeit des Breitband-Internet betonen die SPÖ-Politiker Vinzenz Knor, Verena Dunst, Christian Illedits und Wolfgang Sodl.

In den Bezirken Güssing und Jennersdorf
SPÖ: Breitband breitet sich zügig aus

Der Güssinger Bürgermeister Vinzenz Knor hat allen Grund zur Zufriedenheit: "Seit diesem Freitag ist der Ausbau des Breitband-internet im gesamten Gemeindegebiet abgeschlossen." 1.300 Haushalte können das von der A1 installierte schnelle Internet nun in Anspruch nehmen, die maximale Übertragungsrate liegt laut Knor bei 150 Megabit pro Sekunde. Auch in Rudersdorf, Dobersdorf und Mühlgraben wird der Breitband-Ausbau laut A1 noch heuer abgeschlossen werden. In Eberau, Inzenhof und...

  • 05.10.18
Leute
Auf den Spuren der alten Ritter begaben sich Eltern, Kinder, Familienlandesrätin Verena Dunst sowie Alexandra Kopitar und Gilbert Lang von der Burgstiftung.

Burg Güssing öffnete ihre Tore nachts für Familien

Einmal durch die nächtliche Burg streifen, sich als Ritter und Burgfräulein verkleiden, Schilde bemalen mit Feder und Tinte schreiben - all das konnten Kinder bei der "Langen Nacht der Familien" auf Burg Güssing. "Unsere Burgen sind Zeugen einer reichen und bewegten Vergangenheit. Das konnte den teilnehmenden Familien auf spielerische Weise nähergebracht werden", erklärte Familienlandesrätin Verena Dunst, deren Regierungsreferat das Familienfest veranstaltet hatte. Führungen durch das...

  • 13.09.18
Lokales
Auf die guten Betreuungsangebote im Burgenland wiesen Familienlandesrätin Verena Dunst und LAbg. Wolfgang Sodl beim Besuch des Kindergartens Olbendorf hin.

1.377 Kindergartenkinder in den Bezirken Güssing und Jennersdorf

Kinderzahl leicht gesunken - Landesregierung stellt heuer 25 Millionen Euro für Kinderbetreuung bereit Die Zahl der Kindergartenkinder ist leicht im Sinken begriffen. Per Ende des Schuljahres 2017/18 wurden laut Familienlandesrätin Verena Dunst im Bezirk Güssing 898 Kinder in Kindergärten, Krippen, alterserweiterten Gruppen und Horten betreut, im Jahr davor waren es zu dieser Zeit 906. Im Bezirk Jennersdorf sank die Zahl der betreuten Kinder von 496 auf 479. Faktor für Zuzug"Die...

  • 10.09.18
Wirtschaft
Gastronomie-Reportage an Ort und Stelle: Verena Dunst, Daniela Hummel (Bezirksblatt), Ingrid und Helmut Krutzler.

"Speisekarten"-Serie der Bezirksblätter Burgenland findet Anerkennung

"Damit wird der regionale Kreislauf zwischen Tourismus, Gastronomie, Wirtschaft und landwirtschaftlicher Produktion gestärkt." Lobende Worte fand Agrarlandesrätin Verena Dunst für die Serie "Regionale Speisekarte", in der die Bezirksblätter burgenlandweit Gastwirte und ihre regional erzeugten Zutaten in Reportage-Form präsentieren. "Die Nachfrage nach regionalen Produkten aus der Küche steigt, der Gast wird sensibler. Und außerdem sind regionale Lebensmittel gesünder", bekräftigte Dunst bei...

  • 10.09.18
Wirtschaft
Änderungen des Buschenschankgesetzes kündigten FPÖ-Klubobmann Géza Molnár, Agrarlandesrätin Verena Dunst und SPÖ-Klubobfrau Ingrid Salamon an.

Burgenlands Buschenschanken sollen es leichter haben

Änderungen des Buschenschankgesetzes kündigten Agrarlandesrätin Verena Dunst, SPÖ-Klubobfrau Ingrid Salamon und FPÖ-Klubobmann Geza Molnar an. Die gegenwärtige Unterscheidung zwischen Haupt- und Nebenerwerbslandwirten, die einen Buschenschank betreiben, soll fallen. Die bis dato geltenden vier Wochen, die ein Buschenschankbetrieb nach dem Ausstecken geschlossen haben muss, sollen ebenfalls der Vergangenheit angehören. In Zukunft soll ein Betrieb bis zu sechs Monate durchgehend offen haben...

  • 03.09.18
Wirtschaft
Aufgrund der hohen Temperaturen begann die Getreideernte heuer so früh wie noch nie.
2 Bilder

Getreideernte: weniger Ertrag, gute Qualität

Landwirtschaft rüstet für den Klimawandel – mit Bewässerungssystemen und neuen Anbausorten DONNERSKIRCHEN. Das Wetter spielte auch heuer wieder eine entscheidende Rolle bei den Erträgen der Ackerkulturen. „Laut den aktuellsten Prognosen gehen wir von einer leicht unterdurchschnittlichen Getreideernte 2018 aus. Dazu trug der extrem trockene und warme Frühling – vor allem im Nordburgenland bei“, sagte Hannes Mosonyi, Obmann des Agrarhandel-Landesgremiums. Bis zu 30 Prozent weniger ErtragBeim...

  • 27.07.18
Politik
Die SPÖ-Radtour führte von Bocksdorf über Rauchwart, St. Michael, Deutsch Tschantschendorf und Güssing nach Kleinmürbisch.
14 Bilder

Bezirk Güssing: SPÖ hatte Kritik an Bundesregierung mit im Radgepäck

Die Kritik an der erweiterten Flexibilisierung der Arbeitszeit prägte die Sommer-Radtour, die die SPÖ Burgenland auch durch den Bezirk Güssing führte. "Der Zwölf-Stunden-Tag und die damit verbundene 60-Stunden-Woche haben weitreichende Folgen", warnte Landeshauptmann Hans Niessl mit Verweis auf die Kinderbetreuung. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf würde durch längere Arbeitszeiten erschwert, während gleichzeitig die Fördermittel des Bundes für Kindergärten um 32 Millionen Euro gekürzt...

  • 21.07.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.