Viadukte

Beiträge zum Thema Viadukte

Lokales
Drei Viadukte der Semmering-Bergstrecke wurden in mühevoller Arbeit generalsaniert.
2 Bilder

Revitalisierung
Semmeringstrecke ist fast wieder wie neu

37,6 Millionen Euro wurden heuer in die Semmering-Bergstrecke investiert. Seit März dieses Jahres wurde an der Revitalisierung der Semmering-Bahnstrecke gearbeitet. Dafür investierte die ÖBB im heurigen Jahr 37,6 Millionen Euro. Die größte Herausforderung stellte die Sanierung der Viadukte dar. "Die Arbeit glich einem Puzzle-Spiel", hieß es in einer Aussendung der österreichischen Bundesbahnen. Brüstungsmauersteine von Viadukten wurden vermessen, nummeriert, abgetragen, per Zug in ein...

  • 17.12.19
Lokales

Bauarbeiten
Bahn: Umsteigen vorprogrammiert

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Semmering-Bergstrecke wird (wieder) saniert. Daher muss zwischen Wr. Neustadt und Mürzzuschlag von 18. bis 28. Mai ein Schienenersatzverkehr für Fernverkehrszüge eingerichtet werden. Der Nahverkehr muss bereits ab 16. März bis 10. Juni umsteigen. Bis der Semmering-Basistunnel 2026 in Betrieb geht, rollen täglich rund 180 Züge über die 160 Jahre alte Semmeringstrecke. Bis 2025 laufen immer wieder weitreichende Erneuerungs- und Instandhaltungsarbeiten an der...

  • 07.03.19
Wirtschaft
3 Bilder

"ÜBER den Berg"

Carl von Ghega erhielt 1841 den Auftrag, die Semmeringquerung zu planen. Viele Viadukte mußten gebaut werden, um dieses Vorhaben realisieren zu können. Am 17. Juli 1854 wurde die Semmeringbahn für den Personenverkehr freigegeben. Jetzt hat man mit den Arbeiten begonnen, die Bahn UNTER dem Berg zu führen.

  • 10.08.13
  •  6
Lokales
Dr. Karl Hohensinner beim Viadukt in der Feldgasse.
23 Bilder

Denkmalschutz für Eisenbahn-Viadukte

Meisterleistungen und Meilensteine des Bahnbaues erfuhren jetzt in Grein und St. Nikola ihre Würdigung. GREIN, ST. NIKOLA (zin). Sechs Viadukte der Wachau-Bahn in Grein und St. Nikola wurden nun unter Denkmalschutz gestellt. „Es führt zum Erfolg, wenn man sich konsequent für Denkmal- und Ensembleschutz einsetzt. Ich danke dem Denkmalamt für diese mutige Entscheidung!“, freut sich der Greiner Kulturreferent Karl Hohensinner, den manche für seinen Einsatz für die Donauufer-Bahn/Wachau-Bahn ...

  • 10.10.12
  •  7
  •  6
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.