Alles zum Thema Wasserverschmutzung

Beiträge zum Thema Wasserverschmutzung

Lokales
Das Nachklärbecken.
4 Bilder

„Es wird alles ins Klo geworfen“

Müll hat in der Kläranlage nichts verloren. Trotzdem wird Abfall hemmungslos über die Toilette entsorgt. PERG. Batterien, Zigaretten, Stofftiere, Kleidung. Die Liste an Dingen, die über die Kanalisation in die Kläranlagen gelangen, ist endlos lange. Die Kosten, die daraus entstehen, müssen wir alle tragen. Großes Problem: Feuchttücher „Die Feuchttücher sind ein echtes Problem“, sagt Günter Aistleitner, Betriebsleiter der Perger Kläranlage. Die meisten Exemplare lösen sich nicht auf und...

  • 19.06.18
Gesundheit
Kolibakterien können das Badevergnügen schnell verderben.

Vor dem Badevergnügen auf Wasserqualität achten

SALZBURG (mst). Jeder freut sich im Sommer auf eine Abkühlung im See. Doch nicht selten ist das Wasser in der warmen Jahreszeit durch krankmachende Kolibakterien verschmutzt. Diese Baktierienart ist ein normaler Bestandteil des menschlichen Darms, kann jedoch auch ein Krankheitserreger sein. Die Verschmutzung der Gewässer passiert beispielsweise durch Zuläufe mit Abwasser, Gülle die von Äckern angespült wird, oder durch den Kot von Wasservögeln. Auskunft über die Wasserqualität gibt jede...

  • 08.06.18
Lokales
Ölverschmutzung auf der Donau zwischen den Kraftwerken Ottensheim und Abwinden-Asten.
39 Bilder

UPDATE zum Ölfilm auf der Donau: Schiff dürfte Verursacher sein

Im Linzer Zentralraum waren am 24. März 2018 zahlreiche Feuerwehren im Einsatz. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte ein derzeit noch unbekanntes Schiff den Ölfilm auf der Donau verursacht haben. BEZIRK. Am 24. März 2018 verständigte ein Anzeiger gegen 7 Uhr die Stadtleitstelle Linz darüber, dass auf der Donau ein Ölteppich zu sehen sei. Die Ersterhebungen wurden durch die Polizeiinspektion Nietzschestraße getätigt und die Berufsfeuerwehr Linz verständigt. Die Feuerwehr fuhr die Donau mit...

  • 24.03.18
Lokales
Richard Faulhuber zeigt den verschmutzten Bereich der Leitha.
4 Bilder

Müll an Ufer und zu Wasser

Sarasdorfer Leitha-Ufer bereitet Fischer Sorgen um Mensch und Tier, der Bereich wird systematisch zugemüllt. SARASDORF. Richard Faulhuber aus Mannersdorf ist seit jeher passionierter Fischer. Als Mitglied der Österreichischen Fischereigesellschaft fischt er seit einigen Jahren auch am Leithaufer bei Sarasdorf. Dubiose Umstände "Seit ich hier angle fällt mir die Verschmutzung auf. Irgendjemand fährt den ganzen Weg hierher, schleppt die Sachen die letzten Meter bis zum Ufer und schmeisst dann...

  • 01.02.17
Lokales
Traurig: Eine stattliche Barbe hatte sich in einer Blechdose verfangen und sich schwere Verletzungen zugefügt.
3 Bilder

Fisch aus der Aludose

Die Donau ist erschreckend verschmutzt. Leiden müssen vor allem die Tiere, allen voran die Donau-Fische. BEZIRK. Kürzlich wurde die Donau bei Hainburg mit ihren Seitenarmen befischt, um Aufschluss über den aktuellen Zustand und die Entwicklung der Fischpopulation zu bekommen. Die Fische werden auch als Indikatoren für den ökologischen Zustand der Gewässer herangezogen. Alle sechs Jahre findet diese Untersuchung im Rahmen der Gewässerzustandsüberwachungsverordnung des Bundesministeriums für...

  • 08.11.16
Gesundheit
6 Bilder

Was trübt dieses Bacherl ???

Schade das es immer wieder Menschen gibt welche sich nicht an Regeln halten welche auch ihre eigenen Lebensraum zum besseren verändern würden. Die Umwelt sollte doch gerade jenen HEILIGER sein da SIE von der gesunden Natur Ihr Brot verdienen!! Auf meine Anfrage beim Gemeindeamt und Bürgermeister erhielt ich folgende Antwort. Es freut uns das Sie im „Naturpark Leiser Berge“ zu Besuch waren und anscheinend auch den Bauernmarkt Simonsfeld besuchten! Wir können Sie beruhigen, das...

  • 02.07.16
  • 11
Politik
Jungwirth, Kipperer und Gikopolous bei der Bürgerversammlung in Gundersdorf.

Wasserskandal entlang der A2 weitet sich aus

Acht weitere verseuchte Quellen nachgewiesen - Bürgerinitiative wählt härtere Gangart und bereitet neue Anzeigen vor. Josef Kipperer, Sprecher der „Bürgerinitiative für sauberes Wasser und geschützte Lebensräume“, der Umweltschutzexperte Christian Gikopolous und Grünen-Klubobfrau LAbg. Sabine Jungwirth luden zur Bürgerversammlung in den Gundersdorfer Buschenschank Windisch, um über die neuesten Entwicklungen des leidigen Themas „Wasserverunreinigung entlang der A2“ zu informieren. Sehr zum...

  • 20.11.14
Lokales
Infoschreiben der Gemeinde Katzelsdorf

Katzelsdorfs Trinkwasser verseucht

Die Bewohner wurden mittels Schreiben der Bürgermeisterin verständigt Eine Trinkwasseruntersuchung vom 18. September in Katzelsdorf ergab eine Belastung mit Coliforme Bakterien und Enterokokken. Auf der Website der Gemeinde (www.katzelsdorf.gv.at) ist das Wasser als Trinkwasser nicht geeignet bezeichnet worden. Es wird dringend empfohlen, das Wasser vor Gebrauch drei Minuten abzukochen. Nach der Ursache der Verunreinigung und der Behebung des Problems wird noch...

  • 24.09.14
  • 1
Politik
Gänserndorfs Margot Linke mit Helmut Burtsche von Global 2000 und LA Amrita Enzinger.

Grüne prangern Wasserverschmutzung an

GÄNSERNDORF. Man wolle keine Panik verbreiten, aber es sei Zeit zu handeln. Die Grüne Landtagsabgeordnete Amrita Enzinger forderete Maßnahmen für die Wiedergewinnung von sauberen Wasser ein. Im Juni präsentierte Global 2000 eine Studie über Pestizide in Fließgewässern. Ruß- und Mühlbach haben sich österreichweit als besonders schwer belastet erwiesen. "Rund 40 verschiedene Pestizide wurden darin gefunden, manche sind hormonell wirksam und gelten daher als besonders gefährlich", bestätigte...

  • 12.09.14
Lokales

Flirsch: LKW-Unfall mit Wasserverschmutzung

FLIRSCH. Am 06.05., gegen 13:00 Uhr, kippte in Flirsch ein Betonmischwagen nach Schwenken des Betonpumpmastens aus unbekannter Ursache nach rechts weg. Bei dem Vorfall gelangten ca. 200 Liter Hydrauliköl in die Rosanna, welches mittels Ölbindemittel von den Feuerwehren Flirsch, Strengen und Landeck gebunden werden konnte. Die Stanzertaler Landesstraße war während der Fahrzeugbergung ca. für 1,5 Stunden gesperrt. Verletzt wurde niemand.

  • 07.05.14
Lokales

Achtung Ägypten-Reisende!

Ölteppich vor der Küste bei Hurghada (Ägypten). Auch in Ägypten soll durch ein Leck in einer Bohrplattform Öl ins Rote Meer geflossen sein. Angeblich wurden Urlauberstrände bei Hurghada verschmutzt und die Regierung habe den Vorfall tagelang verschwiegen. Der Ölteppich - laut Angaben verschmutzte er die Küste auf einer Länge von 160 Kilometern - sei "weitgehend eingedämmt".

  • 23.06.10
  • 1