Wertinvest

Beiträge zum Thema Wertinvest

Der Hotel-Turm (Bildmitte) soll nun ganz wegfallen, dafür plant man Luxus-Kleinwohnungen für Senioren im unveränderten Rest des Projekts.
1

Landstraße
Kommt jetzt die Lösung für den Heumarkt?

In Sachen Umbaupläne für das Heumarktareal gibt es nun Gerüchte zufolge Licht am Ende des Tunnels. WIEN/LANDSTRASSE. Nach einem Treffen von Rathaus, Außenamt und Unesco ist eine Lösung für das Heumarkt-Areal offenbar greifbar: Angeblich soll Michael Tojners Immofirma Wertinvest auf den Hotelturm völlig verzichten, stattdessen sollen am unveränderten Rest des Projekts Luxus-Kleinwohnungen für Senioren errichtet werden. Auch ein Verkauf an Rene Benkos Immofirma Signa stand im Raum. Laut...

  • Wien
  • Landstraße
  • Mathias Kautzky
55,2 Meter für das Hotel am Heumarkt dürften der UNESCO wohl zu hoch sein. Nun wird an einem neuen Plan gearbeitet.
3

Heumarkt
Auf Plan B folgt Plan C

Nachdem der Plan B für den Heumarkt wohl keine Zustimmung seitens der UNESCO mit sich bringen dürfte, wird nun an einem Plan C gearbeitet. WIEN/LANDSTRASSE. Der kürzlich bekannt gewordene Plan B für den Heumarkt brachte mehr Kritik als Zustimmung. Der geplante 66 Meter hohe Wohnturm sollte demnach nicht kommen. Dafür aber war der Hotelblock mit einer Höhe von 55,2 Meter vorgesehen. Seitens der Österreichischen UNESCO-Kommission verwies man immer wieder auf die Höhe von 38 bis 43 Meter. Das...

  • Wien
  • Landstraße
  • Hannah Maier
Der Plan B für den Heumarkt: Kein Turm aber ein höheres Hotel. Das stößt auf Kritik.
1 3

Umstritten
Was taugt der Plan B für den Heumarkt?

Das umstrittene Projekt am Heumarkt ist wieder in aller Munde. Details zu einem Plan B wurden vor Kurzem öffentlich. Ob dieser die Stadt Wien Weltkulturerbe-tauglich macht, wird aber bezweifelt. WIEN/LANDSTRASSE. Die Causa geht zurück bis ins Jahr 2012: Der Investor Michael Tojner kaufte das Hotel Intercontinental und plant auf dem Areal des Hotels ein Immobilienprojekt. Es dauerte nicht lange und die Proteste begannen: Von Anfang an stand der geplante Turm in Diskussion. Dieser sollte...

  • Wien
  • Landstraße
  • Hannah Maier
Investor Tojner bietet sein Luxushotel in Zeiten des Coronavirus der Stadt Wien an.
2

Corona in Wien
Tojner bietet Stadt Hotel an

Heumarkt-Investor Michael Tojner stellt sein Luxushotel Intercontinental dem Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) in Zeiten der Coronakrise zur Verfügung. WIEN. "Die Situation stellt uns alle vor besondere Herausforderungen". Mit diesen Worten beginnt Investor Michael Tojner einen Brief an den KAV. "Ich möchte in diesen Zeiten der Krisenbewältigung einen Beitrag leisten und Ihnen das Hotel Intercontinental am Heumarkt zur Verfügung stellen." Das Hotel verfügt über 530 Zimmer mit rund 1.000...

  • Wien
  • Landstraße
  • Yvonne Brandstetter
Lange war es still um das Heumarkt-Areal.
1

Landstraße
Heumarkt - wird nun doch gearbeitet?

Lange war es still um das Heumarkt-Projekt von Investor Michael Tojner. Nun soll es doch Vorarbeiten geben. LANDSTRASSE. Im Frühjahr wurde verkündet, dass es beim Hochhausprojekt in der Landstraße zu einer zweijährigen "Nachdenkpause" kommen soll. In diesen beiden Jahren wird nicht gebaut. Dem waren zahlreiche Diskussionen in der Politik und unter Anrainern vorausgegangen. Nun soll - laut Kurier - die zuständige MA 69 (Immobilienmanagement) die „Baureifgestaltung“ mehrerer Grundstücke am...

  • Wien
  • Landstraße
  • Yvonne Brandstetter
Das Hotel Ananas zählt mit 539 Zimmern zum größten Vier-Sterne-Hotel Wiens.
1

Linke Wienzeile
Mariahilfer Investor übernimmt Hotel Ananas

Michael Tojner erwirbt nächste Hotel-Immobilie. Mittlerweile zählen vier davon zu seinen Besitztümern. MARIAHILF. Der umstrittene Investor Michael Tojner ist um eine Wiener Immobilie reicher, denn die Wertinvest des Unternehmers hat sich um ein Hotel vergrößert. Das Hotel Ananas liegt direkt an der Wienzeile und verfügt über 539 Zimmer. Es zählt damit zu den größten Vier-Sterne-Hotels in Wien. Noch ausgebaut werden sollen vor allem die Konferenzräume. Mittlerweile besitzt das Unternehmen...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
So soll das Heumarkt-Projekt der Firma WertInvest aussehen. Umweltschützer und Politiker üben harte Kritik.
1 2

Heumarkt-Projekt Chronik
Was bisher alles geschah

Das umstrittene Projekt ist derzeit in aller Munde. Die bz hat ein paar Jahre zurückgeblickt. LANDSTRASSE. Das Areal Heumarkt liegt zwischen Stadtpark und Schwarzenbergplatz und bildet eine Verbindung zwischen dem ersten und dritten Bezirk. Es umfasst eine Fläche von 15.400 Quadratmetern. Das geplante Bauprojekt sorgt bereits seit Jahren für heftige Diskussionen. Die bz hat die Vorgänge zusammengefasst: • 1960 wurde das Hotel InterContinental gebaut. • 2012 kaufte WertInvest das Areal des...

  • Wien
  • Landstraße
  • Yvonne Brandstetter
Das Heumarkt-Projekt ist seit 2012 in aller Munde.
3 3

Heumarkt-Gutachten
Umweltverträglichkeitsprüfung ist notwendig

Das Gutachten des Sachverständigen und Architekten Manfred Wehdorn liegt vor. Das Urteil ist eindeutig: Das Unesco-Weltkulturerbe wird verletzt. LANDSTRASSE. Das 110-Seiten lange Schreiben besagt, dass eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) entgegen der Meinung der Bauwerber von der Firma "wertinvest" sehr wohl nötig sei. Ebenso heißt es, der 66 Meter hohe Turm würde den Unesco-Weltkulturerbe-Status gefährden. Das Gericht hatte zuvor den Sachverständigen Manfred Wehdorn damit beauftragt, zu...

  • Wien
  • Landstraße
  • Yvonne Brandstetter
Fokus auf den Grünflächen: So soll das geplante Heumarkt-Areal künftig zur Sommerzeit aussehen.
13 2

Heumarkt-Projekt: Das sind die Fakten

Jeder spricht über das Heumarkt-Projekt. Doch was passiert wirklich? Die bz hat nachgefragt. LANDSTRASSE. Seit dem Jahr 2012 ist der Heumarkt in aller Munde. Damals kaufte der Investor Michael Tojner das Hotel Intercontinental. Die bz hat mit Daniela Enzi, Projektverantwortliche bei Wert-Invest, gesprochen – darüber, was wirklich passieren wird. "Zunächst wird die Straße um 10 Meter in Richtung ersten Bezirk verlegt, um einen Boulevard entstehen zu lassen", erklärt Enzi. "Diese leichte...

  • Wien
  • Landstraße
  • Yvonne Brandstetter
Der Weg für das umstrittene Projekt am Heumarkt ist geebnet. (Entwurf: Isay Weinfeld und Sebastian Murr, Rendering: Nightnurse)
1

Bauprojekt Heumarkt Wien: Flächenwidmung wurde beschlossen

Die viel umstrittene Flächenwidmung des Heumarkt-Areals ist beschlossen. Nach Ende der mündlichen Abstimmung in der Gemeinderatssitzung gab es eine Mehrheit für die Flächenwidmung. WIEN. Nach 5 Jahren Diskussion um den Umbau des Heumarkt-Areals ist der Weg für das Bauprojekt geebnet. In der Gemeinderatssitzung wurde die Flächenwidmung mit 52 zu 46 Stimmen beschlossen. Wie erwartet haben die Grünen nicht geschlossen für das Projekt gestimmt. Drei grüne Abgeordnete waren, wie sie schon im Vorfeld...

  • Wien
  • Landstraße
  • Maximilian Spitzauer
Die Markterei sucht nach einem neuen Standort.
2

Marktschluss für die Markterei

Die Alte Post wird zu einem Hotel umgebaut. Die Markterei soll an einem anderen Ort bestehen bleiben. INNERE STADT. Nach zwei erfolgreichen Jahren ist die Markterei ab 17. Juni wieder Geschichte. "Uns war von Anfang an klar, dass es sich bei der Alten Post nur um ein Zwischennutzungsprojekt gehandelt hat. Mit diesem Wissen sind wir 2015 gestartet und haben überhaupt nur mit einer Nutzung bis 2016 gerechnet", so Thomas de Martin. Gemeinsam mit Mira Poetscher und Astrid Hauss ist er für den...

  • Wien
  • Landstraße
  • Paul Martzak-Görike
Neben dem neuen Wohnturm soll auch die Lothringerstraße erneuert und der Eislaufplatz verändert werden.
3 8

Gelächter und Buhrufe für Investoren von Bauprojekt am Heumarkt

Im Hotel Intercontinental kam es Montagabend im Rahmen einer Bürgerversammlung zur Konfrontation: Viele Besucher der Veranstaltung haben scheinbar lange darauf gewartet, ihren Unmut über das Bauprojekt "Heumarkt Neu" kund zu tun. LANDSTRASSE. Die Vertreter des Projektbetreibers Wertinvest – Geschäftsführerin Daniela Enzi und Projektkoordinator Klaus Wolfinger – waren lautem Gelächter und Buhrufen aus dem Publikum ausgesetzt. Die Neugestaltung rund um den Wiener Eislaufverein, dem Hotel...

  • Wien
  • Ottakring
  • Tobias Natter
Die überarbeiteten Pläne für das Heumarkt-Areal: Statt sehr hoch wie ursprünglich vorgesehen (angezeigt durch die roten Linien) wird der neue Wohnturm (r.) nur noch hoch: 66 Meter soll er messen.
1

Projekt Heumarkt Neu: Neue Protestinitiative und Infopoint im Hotel Intercontinental

Zwei Wochen lang wird der Bauherr Wertinvest über die geänderten Pläne zuf Neugestaltung des Heumarkt-Areals informieren. LANDSTRASSE. Die Kontroverse rund um die Neugestaltung des Hotel Intercontinental und des umliegenden Areals reißt nicht ab. Das Gelände, das im Winter vom Wiener Eislaufverein genützt wird, soll ja ab 2019 umgebaut werden. Neben ein neues Intercontinental kommt ein Wohnturm, ergänzt wird das Ensemble von einem Kongresszentrum und weiteren flankierenden Gebäuden. Vor allem...

  • Wien
  • Favoriten
  • Christine Bazalka
Zwischen Stadtpark und Konzerthaus wird vermutlich ab 2019 das gesamte Areal umgebaut.
1 2

Ende der Nachdenkpause: Bauprojekt am Heumarkt wird niedriger

Gerüchte gab es schon länger, doch nun ist es fix: Die von Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou (Grüne) verordnete "Nachdenkpause" ist vorbei. Das Projekt "Heumarkt Neu" wurde am Dienstag vorgstellt. LANDSTRASSE. Die Details des adaptierten Bauvorhabens: Das Hotel Intercontinental wird abgerissen und neu errichtet. "Im Sinne des alten Gebäudes, nur moderner", so Eigentümer Michael Tojner von Wertinvest. Der geplante Wohnturm wird redimensioniert und sowohl etwas schlanker, als auch um drei...

  • Wien
  • Landstraße
  • Andreas Edler
So könnte der Eislaufverein Neu im Jahr 2020 aussehen.

Eislaufverein Neu: Stadt Wien ist jetzt am Zug

Das umstrittene Bauprojekt beim Interconti-Hotel erregt weiter die Gemüter LANDSTRASSE. Der seit vier Jahren geplante Umbau des Areals am Wiener Eislaufverein geht in die finale Phase. Die Umbaupläne von Investor Michael Tojner liegen derzeit im Rathaus, wo sich der Planungsdirektor der Stadt Wien, Thomas Madreiter, damit beschäftigt. In den nächsten Wochen können die Anrainer ihre Einwände einbringen. Besonders die Höhe des Hotelturms (derzeit sind 73 Meter geplant) ist immer noch ein großes...

  • Wien
  • Landstraße
  • Thomas Netopilik
Neues Eislauf-Feeling am WEV ist dringend nötig: Das Projekt soll – samt umstrittenem Hotelturm – im Jahr 2020 umgesetzt sein.
9

Mehr Platz für den Eislaufverein

In zwei Jahren soll am Eislaufverein Baubeginn sein. Die Gespräche laufen derzeit auf Hochtouren. LANDSTRASSE/INNERE STADT. 2020 soll das Großprojekt "Eislaufverein Neu" unter Dach und Fach sein: Ein neues Hotelgebäude, daneben ein Turm sowie die völlig neu gestalteten Eisflächen. Der Projekt-Betreiber "Wertinvest" sucht Gespräche in alle Richtungen, um die Umgestaltung auf möglichst breiter Basis abzustimmen. Geschäftsführerin Daniela Enzi: "Wir haben in den vergangenen Monaten mit Politikern...

  • Wien
  • Landstraße
  • Thomas Netopilik
Die Neugestaltung des Eislaufplatzes findet überall Anklang. Die WEV-Mitglieder wollen jedoch rechtliche Sicherheiten.

WEV-Umbau bald auf Schiene?

Die Mitglieder des WEV goutieren eine Neugestaltung der Eisfläche. Das geplante Hochaus bleibt umstritten. Die Mitgliederversammlung des Wiener Eislauf-Vereines hat die Pläne für ihre geplante neue Freiluftstätte samt Eishockeyhalle im Untergeschoss genau unter die Lupe genommen und zu diesem Teil des Projektes einmal Ja gesagt. Vorteile für Eissportler WEV-Sprecher Peter Menasse: "Unsere Mitglieder haben in dem Vorhaben einen Vorteil für den Eislauf-Verein gegen-über dem jetzigen Zustand...

  • Wien
  • Landstraße
  • Thomas Netopilik
Mit allen Mitteln gegen das Projekt, auch mit umstrittener Umfrage: Markus Landerer, Martin Kupf und Claus Süss (v.l.).

WEV-Projekt: Umfrage umstritten

Passanten wurden von Turmgegnern zum geplanten Neubau befragt Projektgegner führten eine Umfrage zum geplanten Umbau des Hotel "Intercont" in ein neues Gebäude samt 70-Meter-Turm beim Eislauf-Verein durch. Das Ergebnis: Insgesamt wurden 293 Antworten abgegeben, davon waren 4 für das Projekt, 278 dagegen und 11 unentschieden. Ort der Befragung: Beim Oberen Belvedere, wo Projektgegner Martin Kupf Turmplakate zur Schau stellte. Dr. Renate Weihs-Raabl, Notarin aus dem 1. Bezirk, ist zufrieden mit...

  • Wien
  • Landstraße
  • Thomas Netopilik

WEV Neu: Die Diskussion läuft

Voller Stolz präsentierte Wert-Invest-Boss Michael Tojner am 24.2. seine Pläne für den Umbau des Areals am Wiener Eislauf-Verein. Immerhin investiert der Unternehmer 250 Millionen Euro für die Erneuerung des Interconti-Hotels und die Flächen rundherum. Erst jetzt machen die Gegner des 74 Meter hohen Turms mobil und haben eine Online-Petition eingerichtet. Die Initiative Denkmalschutz rund um Markus Landerer sammelt dazu im Internet nach Stimmen gegen den Bau. Und immer wieder wird auch der...

  • Wien
  • Landstraße
  • Thomas Netopilik

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.