Wohnbau

Beiträge zum Thema Wohnbau

Am Rauthweg in Kematen erfolgte in der Vorwoche die Übergabe der Wohnungen in diesem Objekt.

Neue Wohnungen in Kematen übergeben

Am Rauthweg in Kematen wurde erneut ein Wohnbauprojekt in bester Lage realisiert! KEMATEN (mh). Am Rauthweg entstand ein außergewöhnliches Wohnprojekt: in bester Lage wurden 33 Wohnungen und 15 Reihenhäuser errichtet. Die Planung erfolgte durch das Innsbrucker Büro Scharmer Wurnig und fügt sich bestens in die vorhandene Umgebung ein. Eine Tiefgarage macht die Anlage oberirdisch weitgehend Pkw-frei und ermöglicht großzügige Grünflächen. "Die Attraktivität wird durch die bestmögliche Förderung...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Firstfeier (von li.): Die Architekten Rainer Wulz und Manfred König, Bgm. Johanna Obojes-Rubatscher und NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner.

Große Wohnungsoffensive in Oberperfuß

Gemeindeführung und NHT luden zur Firstfeier OBERPERFUSS. Zur Firstfeier für das große Wohnprojekt in Oberperfuß, umgesetzt durch die gemeinnnützige Wohnbaugesellschaft Neue Heimat Tirol (NHT), luden am 17. Juni die Gemeindeführung mit Bürgermeisterin Mag.a Johanna Obojes-Rubatscher und NHT Geschäftsführer Hannes Gschwentner. „Wir freuen uns sehr über den zügigen Baufortschritt, waren doch enorme Anstrengungen aller Beteiligten im Vorfeld notwendig, um dieses Projekt überhaupt realisieren zu...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Larcher
Firstfeier mit Bgm. Härting, Architekten Smoly und Lamprecht, NHT-GF Gschwentner.

Zuwachs in der Telfer Sonnensiedlung

Fortschritte beim 1. Bauabschnitt: Firstfeier für 17 Reihenhäuser der Neuen Heimat in Telfs. TELFS/OBERPERFUSS. Die Gemeinden und die Neue Heimat Tirol (NHT) feiern bei zwei großen Wohnbauprojekten, in der Telfer Sonnensiedung (vorigen Dienstag) und in Oberperfuß/Kammerland (Montag, 17.6.), jeweils die Firstgleiche zusammen mit dem neuen NHT-Geschäftsführer und Ex-Politiker Hannes Gschwentner. In der Telfer „Sonnensiedlung“ werden bald elf Reihenhäuser im subjektgeförderten Eigentum sowie sechs...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Telfs wächst, seit 2010 zwar weniger schnell. Die Gemeinde vergibt trotzdem über 100 Wohnungen pro Jahr.

270 wollen eine Wohnung in Telfs

Wohnungen in Telfs sind begehrt, die Gemeinde hat die Richtlinien für die Vergabe 2010 gelockert. TELFS. Wohnungen in Telfs sind weiter hoch begehrt, rund 270 Personen stehen derzeit auf der Wohnungswerberliste. Das bedeutet einen leichten Rückgang gegenüber den früheren Jahren, und das trotz Wohnbau-Bremse. Wer kommt in den Genuss einer Gemeindewohnung? Seit 2010 sind die Vergaberichtlinien lockerer. Die Vergabe der Wohnungen erfolgt nach einer Punktereihung. Dieses Punktesystem hat Bgm....

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
7

Leistbares Wohnen: Politik schnürt Paket

Ein starkes Signal für leistbares Wohnen setzt die Regierung, wie Landesrat Tratter in Telfs berichtet. TELFS. Die hohen Kosten beim Wohnbau sind ein brennendes Thema, das LR Johannes Tratter (VP) vorige Woche im Hof der NHT-Wohnanlage Niedere Munde Str. 7 in Telfs ansprach. Mit einer Reihe von Maßnahmen soll das Bauen günstiger werden, davon profitieren am Ende die Wohnwerber, wie auch LAbg. Anton Pertl (VP) und Telfer Bgm. Christian Härting zustimmen. Ein neues Reformpaket, das sich auf die...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Grüner GR Christoph Walch meint, die Gemeinde soll intervenieren.
1

Wohnbau: Puite wächst weiter

Wohnbauprojekt in der Puite erregt die Gemüter im Gemeindrat TELFS. Der Geduldsfaden ist dem Telfer Grünen GR Christoph Walch gerissen, als es am Freitag im Telfer Gemeinderat um ein Wohnbauprojekt in der Puite ging. Das Vorhaben des Wohnbauträgers FRIEDEN "Puite III" wird von 52 auf 40 Wohneinheiten reduziert, der Gemeinderat hatte eine Bebauungsplanänderung abzusegnen. Walch will das Vorhaben ganz vermeiden: "Es ist unvernünftig, den engen Raum nochmal zuzupflastern, die Gemeinde soll...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
21

Sonnensiedlung: 1000 Bürger

Die Telfer Bevölkerungszahl wird mit dem Bau in der Sonnensiedlung einen weiteren Schub tun! TELFS. Elf Reihenhäuser reicher wird die Sonnensiedlung in Telfs, eine Siedlung, die Bevölkerungsmäßig an viele der umliegenden Kleingemeinden wie Polling, Hatting, Flaurling etc. herankommt! Start der letzten Bau-Phase Das wird keine Neuerschließung, heißt es von Seiten des Gemeindeamtes, sondern der Start der letzen Bau-Phase des bereits 2004 beschlossenen Projekts "Sonnensiedlung". Damit diese...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Spatenstich der Kemater Gemeindeführung mit LA Anton Pertl und NH-Dir. Alois Leiter

In Kematen rotierte schon wieder der Spaten!

(mh). Nach der Anlage "Am Rauth", für die erst unlängst der Spatenstich durchgeführt wurde, griffen Gemeinderäte und Bauexperten in Kematen erneut zur Schaufel. Beim aktuellen Projekt "Rauthweg/Bahnhofstraße" handelt es sich um vier Häuser mit 12 Wohnungen. In Summe entstehen hier 48 geförderte Mietwohnungen speziell für Familien. Die gesamte Anlage ist barrierefrei und somit behindertengerecht und liegt in zentraler Lage. Auch auf Umweltaspekte wird größter Wert gelegt, so Bgm. Rudolf Häusler:...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Derzeit nur eine Planstudie, in Kürze jedoch Realität: Neue Wohnobjekte in Gries (links).

Neues Wohnbauproekt in Gries ist in Planung

Die Gemeinde Gries im Sellrain beabsichtigt gemeinsam mit der NEUEN HEIMAT TIROL Wohnungen und Doppelhäuser in Gries zu errichten. Am Dienstag, den 19. Juni fand in der Aula der Volksschule eine Informationsveranstaltung statt, bei der Bgm. Martin Haselwanter zahlreiche Interessenten begrüßen konnte. Es ist beabsichtigt eine Wohnanlage mit 9 Wohneinheiten sowie 4 Doppelhaushälften zu errichten. Ziel ist die Schaffung von attraktivem und leistbarem Wohnraum. Um den Bedarf für diese Wohnungen...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
LH-Stv. Hannes Gschwentner ging am BB-Telefon auf die Fragen der Bauwerber ein.
3

Leistbares Wohnen dank Landesförderung

Ohne Förderungen ist der Wohnbau kaum noch möglich, berichtet LR Gschwentner. TELFS. Tirols Wohnbaureferent Hannes Gschwentner kümmerte sich vorige Woche persönlich am BEZIRKSBLATT-Telefon um die Anliegen der Bürger im Bereich Wohnbauförderung. Gschwentner nimmt sich gerne die Zeit, fallen pro Jahr immerhin 80 bis 100 Interventionsfälle an, wo noch entschieden wird, ob Förderungsbedingungen gelten und ob zurückgezahlt werden muss. "Es gibt viele knifflige Fälle, um die ich mich dann persönlich...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
8

Wohnbauförderung Gschwentner

"Mein Appell: Die Leute sollen weiter ansuchen!" BEZIRK (cia). Vor einer Woche stand Wohnbauförderungsreferent Hannes Gschwentner eine Stunde lang Im Büro der BEZIRKSBLÄTTER für Fragen zu diesem Gebiet zur Verfügung. Auch eine Telefonhotline direkt zu ihm war für die Leser eingerichtet worden. Unter anderem legte Gschwentner interessante Förderungszahlen für den Bezirk Innsbruck Land im abgelaufenen Jahr 2011 vor. So wurden beispielsweise 535 Maßnahmen im Energie/Umwelt-Bereich (beispielsweise...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Arno Cincelli
LH-Stv. Hannes Gschwentner beantwortet Ihre Wohnbau-Fragen.

Telfs: Wohnbau-Tour 2012 startet wieder, LR Gschwentner informiert vor Ort

Ökologisches Bauen und leistbares Wohnen, das sind die Eckpunkte der neuen Wohnbauförderung. Damit das nicht nur griffige Slogans sind, sondern gesetzlich verankerte Bedingungen, dafür hat die Landesregierung das Wohnbauförderungsgesetz geändert. Wie diese neuen Richtlinien umgesetzt werden und wie man jetzt noch mehr Wohnbauförderung kassieren kann, darüber informiert der verantwortliche Landesrat LH-Stv. Hannes Gschwentner am Bezirksblätter-Telefon am 31. Mai, 14-15 Uhr, unter Tel. 05262/6999...

  • Tirol
  • Telfs
  • Bezirksblätter Tirol
schlüsselübergabe-1

„Die Absamer haben Vorrang“

Trotz reger Bautätigkeit sind leistbare Wohnungen in Absam immer noch Mangelware. Bgm. Guggenbichler will sicherstellen, dass neu gebaute Wohneinheiten auch wirklich nur AbsamerInnen zugute kommen. ABSAM (sf). Zur Zeit wird die große Südtirolersiedlung im Süden von Absam Zug um Zug neu gebaut. Bisher gab es dort nur Mietwohnungen, das soll auch so bleiben. „Wenn jemand aus einer Mietwohnung auszieht, dann darf die Gemeinde entscheiden, wer neu einzieht. Bei einer Eigentumswohnung kann der...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Bezirksblätter Hall-Rum

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.