Weiterhin Vorsicht angesagt
Tests für Urlaubsgäste empfohlen

Die Ärztekammer mahnt weiterhin zu Vorsicht. Distanz und Hygieneregeln sollten immer noch zu unserem Alltag dazu gehören.
  • Die Ärztekammer mahnt weiterhin zu Vorsicht. Distanz und Hygieneregeln sollten immer noch zu unserem Alltag dazu gehören.
  • Foto: Pixabay/Couleur (Symbolbild)
  • hochgeladen von Lucia Königer

TIROL. Das Coronavirus existiert noch und ist noch immer eine Bedrohung, auch wenn viele Menschen ein Verhalten an den Tag legen, was das bezweifeln lässt. Auch die Ärztekammer Tirol mahnt, dass trotz der Lockerungen weiterhin Vorsicht angesagt ist. Distanz und Hygienemaßnahmen sollte man immer noch wahren. Zudem werden Tests für Urlaubsgäste aus Regionen mit Reisewarnung empfohlen. 

Das Virus ist immer noch unter uns

Im Kampf gegen das Coronavirus gab es schon einige Lockerungen, trotzdem ist weiterhin Wachsamkeit das Gebot der Stunde, weiß auch der Präsident der Ärztekammer für Tirol, Artur Wechselberger. Es darf nicht vergessen werden, dass das Virus immer noch unter uns ist. So sollte man die Wichtigkeit des Einhaltens der Distanzregeln und der notwendigen Hygiene, insbesondere der Hände, nicht unterschätzen. 
Vor allem in Gesundheitseinrichtungen, gelten nach wie vor strenge Regeln. 

„Hier gilt zudem noch immer die Maskenpflicht und die Aufforderung sich vor einem Arztbesuch telefonisch anzumelden“,

erläutert der Kurienobmann und Vertreter der niedergelassenen Ärzte Momen Radi.

Testung von Urlaubsgästen aus Corona-Regionen

Die Angst vor einer "zweiten Infektionswelle" in Tirol ist groß, so dass die Ärztekammer Tirol den Aufruf des Landes begrüßt, Tests von Urlaubsgästen, die aus Ländern und Regionen mit Reisewarnung anreisen, durchzuführen. 
Tirol verfügt neben den öffentlichen Untersuchungsstellen auch über ein breites Testangebot privater Labors. Somit sind auch kurzfristige Testungen und rasche Testergebnisse möglich.
Einen raschen und unkomplizierten Zugang zu diesen Privattestungen erhalten die Urlaubsgäste am einfachsten über die Zuweisung der Hausärztinnen und Hausärzte in den Ferienregionen.

„Wer aus einer Region mit Reisewarnung kommt und über kein aktuelles negatives Ergebnis eines PCR-Tests auf SARS-CoV-2 verfügt, sollte dieses Angebot zur Sicherheit am Urlaubsort unbedingt annehmen“,

betont Präsident Wechselberger. 

„Beherbergungsbetrieben wird empfohlen, Gäste aus den genannten Ländern und Regionen, die einen Aufenthalt in Tirol gebucht haben, vorab zu kontaktieren, diesen solle dringend angeraten werden, bei der Einreise ein Testergebnis, welches einen negativen Nachweis auf SARS-CoV-2 ausweist und nicht älter als vier Tage ist, mitzuführen und dem Betrieb vorzuweisen",

so auch die Worte des Landeshauptmanns Platter

Hier geht es zum aktuellen Morgenupdate

Mehr News aus Tirol: Nachrichten Tirol

Du möchtest die aktuellsten Meldungen aus deinem Bezirk direkt am Smartphone?

Dann aktiviere die meinbezirk Push-Nachrichten!

Jetzt aktivieren

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen