Schlägerei am Bahnhof: Mit Schuhlöffel schwer verletzt

Der Beschuldigte erzählte der Polizei eine lange Vorgeschichte zu der Rauferei.
  • Der Beschuldigte erzählte der Polizei eine lange Vorgeschichte zu der Rauferei.
  • Foto: Ewald Fröch/Fotolia
  • hochgeladen von Maria Rabl

VÖCKLABRUCK. Zu einer Schlägerei beim Bahnhof in Vöcklabruck wurde die Polizei gestern, Montag, gegen 17 Uhr gerufen. Ein Jugendlicher aus Vöcklabruck hatte dabei einen Jugendlichen aus Attnang-Puchheim mit einem Schuhlöffel aus Metall schwer am Kopf verletzt.

Längere Auseinandersetzung vorausgegangen

Gegenüber der Polizei gab der Vöcklabrucker an, dass er in der Vergangenheit von dem Attnang-Puchheimer geschlagen und provoziert worden sei. Daraufhin habe der Vöcklabrucker seinen Kontrahenten und dessen Mutter beleidigt. Wegen dieser Beleidigungen habe der Attnang-Puchheimer gemeinsam mit weiteren Personen den Vöcklabrucker erneut mehrmals geschlagen und verletzt.

Anzeige wegen schwerer Körperverletzung

Als sich die beiden gestern zufällig trafen, bedrohte der Attnang-Puchheimer den Vöcklabrucker erneut, berichtet die Polizei weiter. Daraufhin holte der Vöcklabrucker von daheim den Schuhlöffel, mit dem er seinen Kontrahenten schließlich verprügelte. Der Jugendliche aus Attnang-Puchheim musste vom Roten Kreuz erstversorgt und ins Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck gebracht werden. Mehrere Polizeistreifen fahndeten nach dem Vöcklabrucker. Er wird wegen schwerer Körperverletzung angezeigt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen