Bärnbach verlieh Goldenen Ehrenring an das Ehepaar Kresch

Die Vertreter der Stadtgemeinde Bärnbach mit der Familie Kresch im Gasthaus Tax
4Bilder
  • Die Vertreter der Stadtgemeinde Bärnbach mit der Familie Kresch im Gasthaus Tax
  • hochgeladen von Harald Almer

"Eine Ära geht zu Ende." Mit diesen Worten leitete der Bärnbacher Bgm. Bernd Osprian die Feier im Gasthaus Tax ein. Mit seinen Vize-Bgm. Josef Schüller und Ewald Bramauer überreichte Osprian dem Unternehmerehepaar Angelika und Otto Kresch den Goldenen Ehrenring der Stadtgemeinde Bärnbach. "Schön, dass die beiden so heimatverbunden sind und auch Vereine unterstützen." Vor allem die HSG Remus, wo die Kreschs Namensgeber und Hauptsponsor sind.

550 Mitarbeiter

Im September 1990 begann die Ära mit 3.000 Quadratmeter Firmenfläche für Remus in Bärnbach, in Zwei-Jahres-Schritten wurde erweitert. Im Jahr 1997 kaufte die Familie Kresch die Firma Sebring und übersiedelte ein Jahr später nach Voitsberg. In Bärnbach sind von den 30.000 Quadratmetern rund die Hälfte verbaut, in der Weststeiermark beschäftigen Remus und Sebring 550 Mitarbeiter. Angelika Kresch ist noch im Vorstand der Holding, Spartenobmann der Industrie in der Wirtschaftskammer und im Österreich- und Steiermark-Vorstand der Industriellenvereinigung. Otto Kresch ist bereits in Pension, aber beispielsweise noch in der Geschäftsführung von Firmen wie Xentis und Pyrit tätig. Vor kurzem bekamen die beiden das Goldene Ehrenzeichen des Landes Steiermark für ihre Verdienste. Angelika Kresch ist gebürtige Voitsbergerin, Otto gebürtiger Bärnbach, beide wohnen seit Jahrzehnten in Bärnbach.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen