Arthena Maxx
Weststeirische Kunstwerke in Miami

Fantastischer Realismus von Arthena Maxx, und das teilweise auf Kleidungsstücken.
3Bilder
  • Fantastischer Realismus von Arthena Maxx, und das teilweise auf Kleidungsstücken.
  • Foto: Arthena Maxx
  • hochgeladen von Harald Almer

"Arthena Maxx" aus Bärnbach nimmt bis 8. Dezember am Artbox.Projekt Miami 2.0 teil.
BÄRNBACH/MIAMI. Seit 2013 ist Michaela Lukmann unter ihrem Künstlernamen "Arthena Maxx" als freischaffende Künstlerin tätig. Schon im Kindergartenalter zeigte sie sich als künstlerisch sehr begabt, absolvierte dann aber eine technische Ausbildung und einen Universitätsabschluss im Bereich Immobilienmanagement. Sie machte im Finanzwesen als "Business Incubator" international Karriere, ehe sie sich wieder ihrer Leidenschaft zu widmen begann. Die dreifache Mutter wählte den Namen "Arthena" als Zeichen für ihre künstlerische Seele und "Maxx" für das Maximale, das sie in die Kunst zu investieren gedenkt.

Fantastischer Realismus

Bei der Kreation ihrer Kunstwerke projiziert Arthena Maxx ihre Ideen nicht nur auf Leinwände, sondern auch auf Kleidungsstücke, Wandteppiche oder lässt sie als Skulpturen zum Leben erwachen. Sie arbeitet mit verschiedensten Materialien und Mischtechniken, ihr Stil ist dem fantastischen Realismus zuzuordnen. Ein immer wiederkehrendes Motiv ist das Auge.

Miami, Peking und Zürich

Von 2. bis 8. Dezember nimmt die Bärnbacherin an der Miami Art Week teil. Im Rahmen des Artbox.Projekt Miami 2.0 präsentiert sie dabei eine erlesene Auswahl ihrer Werke digital. Das Artbox.Projekt Miami 2.0 wird in einer Kunstgalerie im Kunstviertel Wynwood, ganz in der Nähe der weltbekannten Wynwood Walls und der jährlich durchgeführten Kunstmesse Art Basel stattfinden. Bereits früher wurden ihre Werke an diversen Kunst-Hotspots der Welt ausgestellt. So nahm sie im Mai 2019 an der Kunstmesse Art Beijing 2019 in China teil. Auch hat sie ihre Kunst während des Projekts Artbox.Projekt Zürich 1.0 in der Zürcher Hauptbahnhofshalle der Öffentlichkeit präsentiert. 2018 war Arthena Maxx unter den besten 70 Künstlern Österreichs bei der Auktion-Benefizveranstaltung im Dorotheum gereiht. Seit heuer hat sie am Dr. Hubert-Kravcar-Platz in Voitsberg ihre eigene Galerie und realisierte die Ausstellung "Art to Sport" mit zwölf Art-Models. "Zu meinen Gönnern und Mentoren zählen Joram Harel, Vorstand der Privatstiftung Hundertwasser, Otto Ressel vom Dorotheum Wien, Hubert Thurnhofer von der Ringstraßen Galerie, Hans Harrer, Chef des Senats der Wirtschaft in Österreich, oder auch Startrompeter Toni Maier", erzählt Arthena Maxx.
Vor kurzem veröffentlichte sie zwei neue Kunstkataloge. Der Katalog "Artdress Arthena Maxx" präsentiert Fotografien von ihren aus Kleidungsstücken geschaffenen Werken aus der Serie "Artdress  & Artmodel" und im Katalog "Arthena Maxx" erhalten Kunstliebhaber einen Einblick in ihre gemalten Werke im Stil des fantastischen Realismus.

Autor:

Harald Almer aus Voitsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.