Voitsberg beendet die Negativserie

Kapitän Jürgen Hiden schoss den ASK zum Sieg.
  • Kapitän Jürgen Hiden schoss den ASK zum Sieg.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Thomas Maurer

Der Aufstieg ist nach der Negativserie allerdings kein Thema mehr - gewinnt der GAK sein Nachtragsspiel liegt der ASK bereits zehn Punkte hinter dem Tabellenführer.

Gegen den Tabellennachbarn aus Gnas tat sich die Zach-Elf auch lange schwer. Die Gäste - betreut von Ex-Voitsberg-Kicker Marko Kovacevic - waren gut eingestellt und lagen vor der der Runde sogar vor den Voitsbergern. Die Entscheidung zu Gunsten der Hausherren brachte ein direkt verwandelter Freistoß von Kapitän Jürgen Hiden in der 57. Spielminute. Mit diesem Sieg gelang auch die Rehabilitation von der herben Auswärtspleite im Nachtragsspiel am Dienstag der Vorwoche. Gegen den SV Wildon musste der ASK eine 1:4-Niederlage einstecken. "Wir hatten nach dem GAK-Spiel eine kleine Krise", erklärt ASK-Obmann Hans-Joachim Waldhaus.

Weiter geht es für Kapitän Hiden und Co. am kommenden Samstag gegen den SC Bruck, den man mit einem Sieg überholen könnte. Allerdings tun sich die Voitsberger in dieser Saison auswärts unglaublich schwer. In zehn Spielen in der Fremde holte man erst acht Zähler und damit beispielsweise 17 Punkte weniger als die beste Auswärtsmannschaft St. Anna.
Luka Caculovic, der im Nachtrag gegen Wildon verletzt ausgetauscht werden musste, hat sich eine Muskelverletzung zugezogen und wird in wenigen Wochen wieder einsatzbereit sein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen