29.06.2017, 14:08 Uhr

Abschied mit einem fulminanten Konzert

ERich Riegler, Wolfgang Jud, LH Hermann Schützenhöfer und Domenik Kainzinger (Foto: Kump)

Wolfgang Jud, Gründer und Leiter des Landesjugendblasorchesters Steiermark, übergab sein Amt als Landesjugendreferent.

Unter dem Motto "Best of 10 Jahre Landesjugendblasorchester Steiermark" feierten die jungen Musiker vor den Augen und Ohren von LH Hermann Schützenhöfer ihr großes Jubiläumskonzert. Mit Werken von Johan williams, leonard Bernstein, Johann Strauß und einer Originalkompositionvon Siegmund Andraschek begeisterten die über 60 Musiker aus über 40 steirischen Blasmusikkapellen das Publikum.

Höchste Auszeichnung
Der Gründer und Leiter des LJBO Steiermark, Musikdirektor Wolfgang Jud, übergab bei diesem Konzert nach über elf Jahren im Landesvorstand des Steirischen Blasmusikverbandes sein Amt als Landesjugendreferent an seinen Nachfolger Domenik Kainzinger. Für seine Verdienste um die steirische Blasmusikjugend wurde Jud die höchste Auszeichnung des Blasmusikverbandes, das Verdienstkreuz in Gold mit Stern von LH Schützenhöfer verliehen.
Jud wird aber weiter für die Blasmusik tätig sein, denn die künstlerische und musikalische Leitung des LJBO bleiben ins einen Händen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.