16.10.2017, 17:04 Uhr

Wahlkarten im Bezirk Voitsberg: Die SPÖ liegt knapp vorne

Die Augen von Karl Christandl und Andreas Herz waren auf den Computer gerichtet.

Die SPÖ bekam 1.325 Wahlkarten, die ÖVP 1.265, die FPÖ 1.199. Damit schrumpfte der Gesamtsieg der FPÖ auf 36,4%, die Nummer-1-Position bleibt aber klar.

Nachdem am Sonntag Abend die FPÖ mit 37,65% der Stimmen im Bezirk Voitsberg als absolute Nummer eins durchs Ziel ging und die SPÖ mit 26,56% und die ÖVP mit 26,28% hinter sich ließ, änderte sich das Bild am Montag nach Auszählung der Wahlkartenstimmen in der BH Voitsberg nichts mehr Wesentliches am Bild.

Kleiner SPÖ-Erfolg

Wenigstens bei den Wahlkarten durfte die SPÖ einen kleinen Erfolg einfahren, denn sie erhielt mit 1.325 gültigen Stimmen am meisten von diesem "Kuchen". Die ÖVP lag mit 1.265 Stimmen knapp dahinter, aber auch die FPÖ war mit 1.199 Stimmen nicht weit weg. Die Grüne erhielten 108, die Liste Pilz 164 und die Neos 216 Stimmen. An der Nummer-1-Position der "Blauen" änderte das nichts, sie gingen mit 36,4% der Stimmen über die Ziellinie.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.