05.09.2016, 11:08 Uhr

Souveräner Bundesligaauftakt der HSG Remus

Timo Gesselbauer steuerte fünf Treffer zum klaren HSG-Sieg bei. (Foto: Cescutti)

36:18 fegte die HSG Remus Bärnbach/Köflach den HC Kärnten aus der Halle.

Bei noch ziemlich sommerlichen Temperaturen, gastierte der HC Kärnten zum Auftakt der Handball-Bundesliga bei der HSG Remus Bärnbach/Köflach. Die Hausherren präsentierten sich topmotiviert und zeigten dem Gegner von Beginn an seine Grenzen auf. Nach 15 Minuten führte die Gulyas-Sieben mit 8:0 - erst in der 16. Spielminute erzielte der HC Kärnten seinen ersten Treffer! In dieser Tonart ging es auch weiter, denn bei HSG-Goalie Peter Szabo war fast immer Endstation der Kärntner Angriffe und im angriff der Weststeirer sah man zum Teil tolle Kombinationen, die von von Christian Hallmann, Andras Nagy, Timo Gesselbauer & Co. zumeist herrlich abgeschlossen wurden. Aus dieser starken Überlegenheit der HSG Remus Bärnbach/Köflach resultierte auch die 17:5-Pausenführung der Heimischen.
In der zweiten Spielhälfte ging es in der gleichen Tonart weiter und HSG-Trainer Istvan Gulyas brachte den gesamten Kader zum Einsatz. Paul Langmann glänzte mit mehreren super herausgespielten Torvorlagen und Martin Kriehuber(3) bzw. Jakob Mürzl(1) konnten sich auch in die Torschützenliste eintragen. Sehr positiv sei auch zu erwähnen, dass die HSG Remus Bärnbach/Köflach bis zur Schlusssirene nicht nachließ und permanent auf´s Tempo drückte. Daraus resultiert auch der mehr als klare 36:18-Erfolg gegen den HC Kärnten, mit dem die Weststeirer ein dickes Ausrufezeichen setzten. Die besten Torschützen auf Seiten der HSG waren Christian Hallmann mit 8 Toren und Thomas Scherr mit 6 Treffern.Bereits am Freitag, den 9. September muss die HSG Remus Bärnbach/Köflach auswärts bei HIB Graz ran, wo mit Thomas Vodica und Philipp Moritz zwei Weststeirer am Werk sind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.