Fesselnde Jubiläumsshow der Shaolin-Mönche in Weiz

Bitte nicht zu Hause nachmachen: Speerspitzen trugen den Körper des Mönches, der unverletzt blieb.
15Bilder
  • Bitte nicht zu Hause nachmachen: Speerspitzen trugen den Körper des Mönches, der unverletzt blieb.
  • hochgeladen von Kevin Lagler

WEIZ. "Aua, dem muss das doch wehtun", "Wow", "Unglaublich". Diese oder ähnliche Gedanken haben das Publikum im Kunsthaus Weiz wohl einen ganzen Abend lang über begleitet. Kein Wunder, lieferten doch die legendären Shaolin-Mönche einen spektakulären Auftritt und zeigten im Zuge ihres 25-jährigen Jubiläums einmal mehr ihre bis ins letzte Detail perfektionierten Fähigkeiten. Die Beherrschung ihres Qi (Körperenergie) durch Atmung und Training ließ sie Steinplatten, Holzlatten und Eisenstangen auf ihren Körpern und Köpfen zerschellen, auf Speeren, Schwertern und Nagelbrettern liegen, Speerspitzen gegen die Kehle richten und sogar eine Nähnadel durch eine Glasscheibe werfen. Die fesselnde Show führte in die geheimnisvolle Welt der Shaolin-Mönche und des Zen-Buddhismus. Sie erzählte die Geschichte des Tempels, zeigte in eindrucksvollen Bildern, gedreht am heiligen Berg Song Shan und am Original Tempel, das Training der Mönche und folgte den Spuren des Zen-Gründers Boddhidharma.

Autor:

Kevin Lagler aus Weiz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen