Ehrungen
90 Lehrer des Bezirks Weiz helfen dem Jugendrotkreuz

2Bilder

Für jede Schule und jeden Schultyp gibt es eine oder einen ehrenamtlichen Vertreter des Jugendrotkreuzes in ganz Österreich, in der Steiermark und im gesamten Bezirk Weiz.
Ein alljährliches Netzwerktreffen über die neuesten Errungenschaften und Projekte für den Dienst an Schüler und Lehrer, sowie einen Jahresbericht über alle Veranstaltungen, die im Rahmen des ÖJRK stattfanden, gab es in der Zentrale des Roten Kreuz in Weiz.
Zu den attraktiven Veranstaltungen gehören die Organisation und Ausführung der Schwimmwettkämpfe für die Volksschulen, der Helfi Cup, wo sich Volksschüler ebenfalls an ihrem Erste Hilfe Wissen messen, Erste Hilfe Kurse, Leistungsabzeichen für Schüler von der 5.-8. Schulstufe, Babyfitkurse, Pflegefitkurse und vieles mehr.
Ein absolut neues Projekt wurde diesmal für alle Schultypen vorgestellt. Es nennt sich "#humanity – act digital.be human. get social." Humanitäre Werteerziehung und die digitale Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen sollen dabei vereint werden. Wie viel Positives kann das digitale Netz auch bewerkstelligen? Hier werden vielfältigste Verbindungsmöglichkeiten in Workshops angeboten.
Informationen dazu gibt es auf www.humanity.at

All das wäre ohne die Mithilfe der Lehrer nicht möglich. Gleich 90 Lehrer unterstützten im vergangenen Jahr das Jugendrotkreuz im Bezirk. Auch deshalb gab es bei diesen Treffen Ehrungen, die Dank und Anerkennung ausdrücken. Auch diesmal wurden einige Auszeichnungen übergeben.
Zu den Ehrengästen und Vortragenden gehörten die Abteilungsleiterin des Bildungsregion Oststeiermark A3 Juliane Müller, die Bezirksleiter des Jugendrotkreuz, Elisabeth Klammer und Michael Gruber, der am 31. Jänner in den Ruhestand gehende Schulqualitätsmanager und ehemaliger Bezirksleiter Wolfgang Pojer sowie der Geschäftsführer des Österreichischen Jugendrotkreuzs der Steiermark Gerhard Weber.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen