Jubiläum
Besuch aus Amerika zum 30. Geburtstag der Stadtbücherei Weiz

Amerikanischer Botschafter Trevor D. Traina mit Büchereileiterin Iris Thosold und Bürgermeister Erwin Eggenreich.
28Bilder
  • Amerikanischer Botschafter Trevor D. Traina mit Büchereileiterin Iris Thosold und Bürgermeister Erwin Eggenreich.
  • hochgeladen von Andreas Rath

"Yes, we can" stammt zwar vom Vorgänger seines jetztigen Chefs, dennoch zeigte der Besuch des amerikanischen Botschafters Trevor D. Traina, was alles möglich sein kann, wenn man es sich nur stark genug wünscht. Zum 30- jährigen Jubiläum der Stadtbücherei Weiz sagte die Leiterin Iris Thosold – eigentlich nur zum Spaß– , dass ihre Mitarbeiterin Pia Grunner zur Installation des "Amercian Shelves", einem amerikanischen Bücherregal, den Botschafter für Amerika in Wien einladen sollte.
Mit der Zusage des Botschafters wurde das Jubiläum jedoch schon im Vorfeld eine Veranstaltung der besonderen Art. Bürgermeister Erwin Eggenreich konnte so – umrahmt von steirisch-jazzigen Klängen der ELIN Stadtkapelle Weiz, neben dem Botschafter auch Mitinitiator Markus Feigl vom österreischen Büchereiverband in der Bezirkshauptstadt begrüßen. Neben der Presse waren auch Schüler des Bundesgymnasium Weiz geladen, die durchaus kritische Fragen an "Mister Traina" stellten, die er gerne charmant beantwortete. Der Botschafter erzählte auch aus seiner Zeit in Kalifornien, wo er unter Gouveneur Arnold Schwarzenegger politisch tätig sein durfte und meinte launig, dass er den Bürgermeister (der natürlich auf Deutsch seine Rede hielt) besser verstehe, als unseren steirischen Exportschlager Arnold. Die Freude über den Besuch im Rahmen des Jubiläums war so groß, dass man den Botschafter sogar noch zu einer weiteren Diskussionsrunde ins Bundesschulzentrum einlud.
Alle zeigten sich beeindruckt von der Lebendigkeit der Bücherei und dem großen Zuspruch der Bibliothek. Laut Bücherei-Experte Feigl gibt es in Weiz doppelt so viele Leser bzw. Kunden als im österreischischen Schnitt. Auf alle Fälle kann man stolz darauf sein, was einst im Jahr 1990 Lehrerin Ingeborg Nöhrer, mit Unterstützung des ehemaligen Bürgermeisters Ludwig Schmidhofer und vielen freiwilligen Helfern, ins Leben gerufen hat.

Autor:

Andreas Rath aus Weiz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen