Bildgeschichten mit Happy End in Wollsdorf

Martina Brandl über Sonnenblumen: "Sie sind so lieb, nett und schön, aber die haben es beim Malen in sich - diese hier haben mich zwei Jahre lang geärgert."
18Bilder
  • Martina Brandl über Sonnenblumen: "Sie sind so lieb, nett und schön, aber die haben es beim Malen in sich - diese hier haben mich zwei Jahre lang geärgert."
  • Foto: Martina Eisner
  • hochgeladen von Martina Eisner

Vernissage in der Malwerkstatt von Martina Brandl in Wollsdorf

„Was ist Kunst?“ fragt Herbert Pregartner, Bürgermeister der Marktgemeinde St. Ruprecht/Raab, in seiner Begrüßungsrede bei der Vernissage von Martina Brandl. „Jedes Kunstwerk, das wir hier betrachten können, wird uns der Antwort ein Stück näherbringen.“
Zahlreiche dieser Kunstwerke zum Thema "Bildgeschichten" präsentiert Martina Brandl in den Ausstellungsräumen ihrer Malwerkstatt in Wollsdorf. Neben Acrylarbeiten, Tusche- und Federzeichnungen zieren ebenso Aquarelle und Pastelle die Wände.

Ihre langjährige Freundin Maria Edelsbrunner hielt eine Laudatio auf die Künstlerin. Die beiden Frauen haben schon früher die ganz Großen wie Monet & Co in der Albertina genauer unter die Lupe genommen: „Wie kann man nur die Segelspitze mit dem Horizont abschließen lassen?“ Ihre gemeinsamen Kunstbesprechungen gelten unter Freunden bereits als legendär.
Tipp von Maria Edelsbrunner für die Besucher : „Wer die wirklichen Geschichten hinter den Bildern von Martina Brandl erfahren will spricht am besten selbst mit der Künstlerin.“

Seit der letzten Ausstellung sind bereits ein paar Jahre vergangen. Inzwischen hat sich viel getan. Die Kursangebote werden schon begeistert angenommen, aber neue Gesichter sind immer willkommen. Martina Brandl motiviert ihre Malkursteilnehmer stets aufs Neue mit ihrem unerschütterlichen Optimismus und ihrer Geduld. Ihr berühmtes „Pass auf, wir versuchen Folgendes...“ war schon des öfteren Geburtshelfer bei so manchen Erstlingswerken ihrer Schüler.

In ihren Schlussworten bedankt sich die Malerin bei ihrer Familie, Freunden und Malkollegen für die Unterstützung: „Meine Bildgeschichten haben alle ein Happy End, dank Euch!“
Noch während der Veranstaltung fanden sich bei einigen Austellungstücken bereits rote Punkte, viele Werke freuen sich schon jetzt auf neue Besitzer.

Die Ausstellung „Bildgeschichten“ in der Malwerkstatt Martina Brandl in Wollsdorf bei St. Ruprecht/Raab ist von 29. September bis 7. Oktober täglich von 16 bis 20 Uhr geöffnet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen