LEHRKRAFT - "Bide wär brauchd dass?"

Herr Mag. Hubinger an seinem neuen Arbeitsplatz.
15Bilder
  • Herr Mag. Hubinger an seinem neuen Arbeitsplatz.
  • hochgeladen von Wolfgang Köller
Wo: LEHRKRAFT, Kirchengasse 1, 8190 Birkfeld auf Karte anzeigen


„LEHRKRAFT – Bide wär brauchd dass?“

Was ist „LEHRKRAFT“?

Diese Frage haben sich bei der Eröffnung am vergangen Montag, den 22. Jänner 2018 bestimmt viele Besucher gestellt. LEHRKRAFT, ja, was ist das eigentlich? Der Regionaut Wolfgang Köller hat mit dem Leiter Herrn Mag. Bernhard Hubinger gesprochen.

(Regionaut)
Herr Mag. Hubinger, was kann ich mir unter LEHRKRAFT vorstellen?

(Mag. Hubinger)
LEHRKRAFT ist ein Nachhilfe- und Lerninstitut der besonderen Art. Größter Wert wird auf Individualität und Abstimmung auf persönliche Bedürfnisse gelegt um rasche und vor allem nachhaltige Hilfe zu gewährleisten. Dabei ist es besonders wichtig, dass Lernstoff auch wirklich verstanden wird – und da bekannterweise nicht alle Menschen gleich sind, muss die Vermittlung individuell angepasst werden um effiziente Arbeit überhaupt erst zu ermöglichen. Sozusagen maßgeschneiderte Lösungen, das ist einer der wichtigsten Unterschiede zu anderen Nachhilfeinstituten. Denn bei LEHRKRAFT gibt es kein pauschales „Allheilmittel für alle“.

(R)
Wie erreichen Sie das, bzw. wie wollen Sie das erreichen?

(Mag. H)
Durch Information, gezieltes Training und Setzung realistischer Ziele. Zuerst führen wir mit dem Schüler und einem Elternteil ein Beratungsgespräch durch, bei dem oft viele hilfreiche Tipps gegeben werden können. Dabei verschaffen wir uns aber auch einen ersten Überblick über die aktuelle Lage, beispielsweise die Stärken und Schwächen eines Schülers, den Arbeitsplatz, die Arbeitsweisen und das Umfeld, und können so zum Teil schon frühzeitig Ursachen für Lernschwächen ausmachen und korrigierend eingreifend. Das Ergebnis des Beratungsgespräches wird überprüft und dient im Anschluss als Basis für die Art und Weise, wie der jeweilige Lernstoff vermittelt wird. Hier liegt unsere Stärke.

(R)
Sie sagten „wir“ führen ein Beratungsgespräch durch. Wen meinen Sie mit wir?

(Mag. H)
Einer allein kann unmöglich alle Fachgebiete abdecken. Aus diesem Grund arbeite ich mit Menschen aus verschiedenen Fachbereichen zusammen. Konkret bedeutet das, als Physiker mit fächerübergreifender Ausbildung gilt meine persönliche Passion der Mathematik und den Naturwissenschaften, für Sprachen und beispielsweise Rechnungswesen weiß ich kompetente Menschen hinter mir. Als junges Unternehmen sucht LEHRKRAFT aber natürlich auch noch weitere geeignete Personen zur Unterstützung des Teams.

(R)
Spezialisten haben andere Nachhilfeinstitute auch. Wodurch unterscheidet sich LEHRKRAFT von anderen Nachhilfeinstituten?

(Mag. H)
Natürlich, Sie haben recht, Spezialisten für bestimmte Fachgebiete haben andere Institute auch. Der Unterschied jedoch liegt darin, dass LEHRKRAFT ähnlich wie ein Familienbetrieb geführt wird. Da bei uns Individualität im Vordergrund steht folgen wir eben keinen fix vorgegebenen Plänen oder Methoden sondern versuchen uns stattdessen auf jeden einzelnen Schüler persönlich und bestmöglich einzustellen. Diese Flexibilität ist nur dadurch möglich, da hinter LEHRKRAFT keine großen Systempartner sondern Menschen aus der Region stehen. Bei LEHRKRAFT steht einzig und allein der Schüler im Fokus und wir setzen dabei vor allem auf erfahrene und motivierte Lehrkräfte. Denn darum geht es, die Weitergabe gelernten, praktischen Wissens in Verbindung mit Erfahrung. Nur wer selbst für ein Fachgebiet brennt und die Tücken der Praxis kennt wird Wissen effektiv vermitteln und bestenfalls andere dafür begeistern. Das ist enorm wichtig, Lernen muss Spaß machen, denn Freude und Neugier motivieren und sind die besten Lehrmeister.

(R)
Wie erfolgt der Unterricht?

(Mag. H)
Das ist auch ein Punkt, wodurch sich LEHRKRAFT von anderen Instituten abhebt. Kein Zwölfjähriger gleicht einem anderen Zwölfjährigen. Beide werden nur dann gemeinsam unterrichtet, wenn sie dadurch profitieren, das heißt wenn sie auch voneinander lernen können. Es kann aber auch durchaus sein, dass Schüler verschiedener Schulen gemeinsam unterrichtet werden, wenn dadurch ein Mehrwert für beide entsteht.

(R)
Wie lange dauert eine Unterrichtseinheit?

(Mag. H)
Unterrichtet wird grundsätzlich in Doppelstunden. Bei LEHRKRAFT sind das nicht wie allgemein üblich nur zweimal 45 oder 50 Minuten, sondern bei uns dauert eine Doppelstunde 120 Minuten. Pausen sind dabei beinhaltet, Anzahl und Länge richten sich aber nach individuellen Bedürfnissen, wobei mindestens eine Pause immer stattfindet.

(R)
Sie schreiben in der Informationsbroschüre „Zeitersparnis durch effizientes Lernen“, was meinen Sie damit? Heißt das, man kann bei Ihnen auch lernen wie man „richtig“ lernt?

(Mag. H)
Ja, wobei „richtig“ für jeden etwas anderes bedeutet. Dies herauszufinden kann unter Umständen ein langwieriger Prozess sein. Lassen Sie mich hierzu ein bisschen ausholen. Bildung ist wichtig und wird immer wichtiger. Das heißt, bessere Ausbildung bedeutet bessere Chancen am Arbeitsmarkt. Aber niemand fragt „Was haben Sie gelernt?“ sondern „Was können Sie?“ und nachhaltiges Lernen beruht auf Verständnis. Dieses professionell vermittelt zu bekommen geht wesentlich schneller als es sich selbst mühsam zu erarbeiten. Andererseits soll immer mehr Lernstoff in der gleichen Zeit bewältigt werden. Das wiederum hat zur Folge, dass Lernmethoden so effizient zu gestalten sind, dass man später in der Lage ist umfangreiche Stoffe auch selbstständig zu bewältigen.

(R)
Herr Mag. Hubinger, herzlichen Dank für das Interview.

(Mag. H)
Bitte gerne.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen