Hervorragende Leistungen der Nachwuchsschifahrer des Bezirkes Weiz bei steirischer Kindermeisterschaft

Um die Piste schwieriger zu gestalten, mussten die Nachwuchsrennläufer Sprünge überwinden. Anna Pieber (Bild) meistert den Sprung wie ein Profirennläufer.
4Bilder
  • Um die Piste schwieriger zu gestalten, mussten die Nachwuchsrennläufer Sprünge überwinden. Anna Pieber (Bild) meistert den Sprung wie ein Profirennläufer.
  • Foto: Peter Lindner
  • hochgeladen von Ulrich Gutmann

Ein erfolgreiches Wochenende für die Nachwuchsschifahrer gab es am Rittisberg in der Ramsau mit drei steirische Kinderrennen.

Nur die besten Kinder (Jahrgang 2006-2010) aus der ganzen Steiermark gehen hier an den Start um ihr Können in Alpinen Schilauf zu zeigen. Ca. 200 Kinder aus der gesamten Steiermark wollten ihr Können unter Beweis stellen. Der Schibezirk VIII - Almenland war mit 15 Startern mit dabei. Stark winterliche Verhältnisse gestalten den ersten Renntag als sehr schwierig.

Nagl stürmt im Riesentorlauf auf zweiten Rang

Der Riesentorlauf fand am Nordhang des Rittisberges und es war für Kinder ein sehr langer Lauf mit einer Bestzeit von 42:39 für Ranner Tim, den Sohn von Ex-Schirennläufer Klaus Kröll. Insgesamt gingen 171 Kinder an den Start. Nagl Florian von Schiverein St. Kathrein/Offenegg konnte einen zweiten Platz belegen. Ederer Jana, Gosch Paula, Strassegger Marie, Schinnerl Paul, Ranak Amelie und Pretterhofer Antonia belegten Pätze unter den ersten 10 in ihrer Klasse. Vier Läufer erreichten leider nicht das Ziel, darunter die Gesamtkindercupsieger vom Vorjahr Anna Pieber und Oliver Sorg.

Sorg und Pieber triumphieren im Profisslalom

Der Profislalom ist ein Slalom, der mit Riesentorlauftoren gesteckt wird und mit Slalomschi gefahren wird. Aufgrund der Steilheit des Hanges fuhren alle 170 Kinder aller Altersgruppen diesen Lauf dessen Bestzeit bei 30,42 lag welche von Oliver Sorg vom SSV Breitenau aufgestellt wurde. Anna Pieber vom WSV Anger fuhr ebenfalls einen Sieg in ihrer Gruppe ein mit der zweitbesten Gesamtzeit. Für Nagl Florian gab es wieder ein 2. Platz. Ederer Jana, Gosch Paula, Strassegger Marie, Schinnerl Paul, Ranak Amelie, und Andiel Vikoria belegten wieder Plätze unter den Top 10.

Drei Siege im Vielseitigkeitsbewerb

Der Vielseitigkeitsbewerb - auch Kombi- Race genannt - fand am Sonntag bei herrlichem Sonnenschein statt. Die 172 Kinder müssen hier Schanzen, Steilkurven überwinden. Sowohl langgezogene Schwünge als auf kurze Schwünge wie im Slalom sind typisch für einen solchen Bewerb. Die Bestzeit, vom Salzburg Milch gesponserten Rennen - lag hier wieder bei 43 Sekunden. Diesmal konnte der Schibezirk VIII - Almenland drei Sieger stellen: Florian Nagl vom St. Kathrein/Offenegg, Oliver Sorg vom SSV Breitenau (7-beste Gesamtzeit) und Anna Pieber(5-beste Gesamtzeit) vom WSV Anger. Plätze unter den besten 10 gab es für Jana Ederer, Paul Schinnerl, Viktoria Andiel, Pretterhofer Antonia und Simon Schinnerl.
Für den Schibezirk VII gingen zwei Läufer von der Union Birkfeld an den Start. Lukas Pöllabauer siegte beim ersten Rennen und belegte dann Platz 3 und 4. Und Nico Filzmoser belegte beim ersten Rennen Platz 2 und es folgten noch zwei 10. Plätze.
Die Kinder konnten bei den Rennen hervorragende Leistungen erzielen und zeigte, dass es im Bezirk Weiz hervorragende Schirennläufer gibt. 
Weiter geht es Anfang März, wo der zweite Teil der steirischen Kindermeisterschaften stattfindet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen