23.11.2017, 09:49 Uhr

Das Friesis Bikery Junior Racing Team zieht zufrieden Bilanz

Das Gleisdorfer Frieisis Bikery Junior Racing Team blickt mit vielen Meistertitel, Nationalteameinberufungen und EM-Teilnahmen auf eine sehr erfolgreiche Saison 2017 zurück. (Foto: Friesis Bikery Junior Racing Team)

EM- Teilnahmen, unzählige Einberufungen ins Nationalteam, Österreichische und Steirische Meistertitel- das Gleisdorfer Frieisis Bikery Junior Racing Team blickt auf eine sehr erfolgreiche Saison 2017 zurück!

Im Rahmen eines Aktivwochenendes in Kumberg haben die jungen Talente der Gleisdorfer Nachwuchsmannschaft Ende Oktober die Saison Revue passieren lassen.
18 junge Damen und Herren im Alter zwischen 11 und 17 Jahren haben im Laufe des Jahres 2017 für das Friesis Bikery Junior Racing Team an zahlreichen Straßen- und Mountainbike Rennen teilgenommen. In den jeweiligen österreichischen Jahres- Vereinswertungen konnten sich die „Friesis“ damit im Straßenbereich auf dem 7. Rang klassieren, im MTB Bereich auf Rang 8. Gäbe es eine Gesamtwertung aus beiden Disziplinen, hätte das Team aus Gleisdorf den klaren 1. Platz belegt. Das ist auch eine Besonderheit: das Betreuerteam rund um Trainer Richard Kachelmaier legt allergrößten Wert auf Vielseitigkeit!

Die größten Erfolge im Jahr 2017 waren unter anderem:

Die erfolgreichen Teilnahmen an der MTB Europameisterschaft durch Katja Krenn, Anna Hatz, Lukas Hatz und Markus Feiel.
Die Nationalteam Berufungen für internationale Rennen für Alexander Gratzer, Max Schmiedbauer, Anna und Lukas Hatz sowie Viktoria Walcher. Max Schmiedbauer konnte dabei sogar den italienischen Eintagesklassiker Triest- Udine gewinnen.
Max Schmiedbauer wurde österreichischer Kriteriumsmeister, gemeinsam mit Lukas Hatz und Markus Feiel holte er zudem Gold bei den österreichischen Mannschaftszeitfahrmeisterschaften, Bronze bei Österreichischen Meisterschaften gab es noch für Alexander Gratzer bei den Junioren im Straßenrennen und Markus Feiel beim MTB Cross Country.
Die erfolgreiche Saison wurde mit etlichen steirischen Meistertiteln und Podiumsplatzierungen bei Rennen in ganz Österreich abgerundet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.