Gut geschützt vor der Gefahr Hochwasser

Geschieberechen bei der FS Hafendorf.
6Bilder
  • Geschieberechen bei der FS Hafendorf.
  • Foto: Stadtgemeinde Kapfenberg
  • hochgeladen von Angelika Kern

Weil er bei Starkregen immer wieder über die Ufer getreten ist, wird der Pöneggbach ausgebaut.

Mit rund zehn Kilometern Länge ist er der längste Wildbach der Stadt Kapfenberg: der Pöneggbach im Stadtteil Walfersam. Während er das ganze Jahr über ruhig und unscheinbar dahinfließt, kann er bei Starkregen durch Verklausungen über die Ufer treten, zur reißenden Flut und damit zur großen Gefahr werden – wie das in den letzten Jahren leider mehrfach passiert ist.
Im Auftrag der Stadtgemeinde hat nun die Wildbach- und Lawinenverbauung einen umfassenden Hochwasserschutz errichtet: einerseits sollen zwei Rückhaltebecken mit Rechen im Bereich Fachschule Hafendorf/Gymnasium für Sicherheit sorgen, andererseits wurde der Pöneggach im Bereich Walfersam, wo er bisher unter einem Wohnhaus floss, komplett verlegt. In diesem Zusammenhang mussten viele Hauptleitungen für Strom, Wasser und Gas ebenfalls verlegt werden; diese Arbeiten sind derzeit noch im Gange, weshalb es im Bereich Werk IV-Straße noch zu Verkehrsbehinderungen durch Straßensperren kommen kann. Bis Ende 2021 sollten aber alle Arbeiten erledigt sein.

Die Details

Der Pöneggbach in Kapfenberg verläuft mit einer Länge von rund zehn Kilometern entlang des Töllergrabens sowie weiterführend durch den Stadtteil Walfersam. Geschiebe und Totholz haben bei Starkregenereignissen immer wieder zu Verklausungen geführt, der Bach trat über die Ufer und überschwemmte weite Teile von Walfersam und sorgte für massive Schäden. Zwei Geschieberückhaltebecken im Bereich Fachschule Hafendorf/Gymnasium sollen genau das nun verhindern; sie können insgesamt 7.000 m³ Totholz und Geschiebe zurückhalten.
Des weiteren wurde im Bereich Walfersam der Bach aufwändig verlegt und eine eigene Unterführung dafür errichtet. Die Gesamtkosten des Projektes belaufen sich auf rund 5,3 Millionen Euro, die Kosten teilen sich Bund, Land Steiermark und die Stadtgemeinde Kapfenberg, die ÖBB sowie die Landesstraßenverwaltung.

Autor:

Angelika Kern aus Bruck an der Mur

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.