Hochbetrieb in HLA und Bundesliga

Martin Breg im Anflug.
2Bilder

Dritter Sieg in der HLA für Bruck. Nach einer lange offenen Partie drehte die Mannschaft von Trainer Günther Schöberl Mitte der zweiten Hälfte gegen Ferlach auf und feierte einen verdienten 31:26-Sieg über die Kärntner. Auch der serbische Neuzugang Milos Ivic trug sich mit vier Treffern in die Schützenliste ein.
In der Bundesliga eroberte Leoben mit einem 35:28 (Flügel Thomas Kuhn erzielte neun Treffer) gegen die Fivers die alleinige Tabellenführung zurück. Der Sieg war aber teuer bezahlt: Florian Illmayer zog sich einen Mittelfußknochenbruch zu. Trofaiach musste sich in Vöslau knapp mit 26:28 geschlagen geben.
Auch Trofaiachs Damen verloren – 25:26 gegen Wr. Neustadt.

Derby am Donnerstag
Zeit zum Verschnaufen bleibt keine. Sowohl in HLA als auch in der Bundesliga steht eine englische Woche an. Am Donnerstag ist ab 20.15 Uhr in der Trofaiacher Halle volles Haus angesagt. Das zweite Bezirksderby in der laufenden Meisterschaft steht an. Ende September hat Leoben das erste Aufeinandertreffen knapp, die Entscheidung fiel erst in den letzten Minuten, mit 26:23 für sich entschieden. Am Sonntag muss Trofaiach nach Korneuburg, Leoben hat daheim (19 Uhr) St. Pölten zu Gast.
Bruck trift am Donnerstag auswärts auf Linz, am Sonntag geht's daheim (18 Uhr) gegen Margareten.

Martin Breg im Anflug.
Florian Illmayer zog sich einen Mittelfußknochenbruck zu.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen