Kleinauto zum fairen Preis – der Ford Ka+

Kleines Auto für kleine Budget: Den Ford Ka+ gibt es ab 9950 Euro.
31Bilder
  • Kleines Auto für kleine Budget: Den Ford Ka+ gibt es ab 9950 Euro.
  • Foto: Ford
  • hochgeladen von Motor & Mobilität

ÖSTERREICH. "Für nachhaltiges Wachstum muss man auch die Nischen bedienen", sagt Ford Österreich-Chef Danijel Dzihic. Dementsprechend moderat hat man die Verkaufsziele des neuen Ford Ka+, der im Juni 2017 auf den Markt kommt, angesetzt. Heuer sollen 300 Stück des preiswerten Kleinwagens über die Händlertheke gehen, nächstes Jahr 500 Fahrzeuge.

Der Ka+ gilt bei Ford nicht als Nachfolger des Ka – das betont Dzihic explizit. Der Ka hatte nur drei Türen und vier Sitze, der Ka+ hingegen vier Türen und fünf Sitze. Jedenfalls: Den Ka+ gibt es zum Marktstart mit einem 1,2 Liter-Benzinmotor – mit 70 oder 85 PS. Wobei: Wunderdinge in Sachen Beschleunigung darf man sich vom Vierzylinder keine erwarten, wie eine erste Ausfahrt am Wallersee zeigt. Aber PS-Junkies, sind ohnehin nicht die Zielgruppe, die Ford mit dem Ka+ bedienen will.

70 PS- und 85 PS-Version

Die Motorisierung des kleinen Ford ist zudem stets an eine Ausstattungslinie gekoppelt. Die 70 PS-Version des Ka+ gibt es ausschließlich in der Ausstattungslinie "Ambiente" – elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, ESP und sechs Airbags sind serienmäßig an Bord. Preis: 9.950 Euro. Den 85 PS starken Ford gibt es wiederum nur in der Ausstattungslinie "Trend". Für 11.450 Euro sind manuelle Klimaanlage oder Ford Sync Sprachsteuerung für Smartphones serienmäßig eingebaut – extra kosten noch Lederlenkrad mit Tempomat, beheizbare Vordersitze oder 15 Zoll-Leichtmetallräder.

Innen wirkt der Ka+ schlicht und aufgeräumt – mit Getränkehalter in der Tür und Geheimfach auf der Fahrerseite des Armaturenbretts. Gleichzeitig ist der kleine Ford hochwertiger und besser verarbeitet als etwa der EcoSport, der wie der Ka+ auch in Indien gebaut wird.
Die knapp vier Meter Länge wirken sich positiv auf den Fahrkomfort und das Platzangebot vorne und hinten aus. Und der Kofferraum fasst mit 270 Litern immerhin zwei größere Reisekoffer. Außen reiht sich der Kleinwagen in die Ford-Konzernstrategie ein: Trapezgrill und zurückweichende Scheinwerfer prägen die Front des Ka+. Und, zu guter Letzt, der Verbrauch: 4,7 Liter auf 100 Kilometer soll die 85 PS starke Version brauchen und 4,9 Liter das 70 PS-Modell.

Alle Fotos: Ford

Autor:

Motor & Mobilität aus Innere Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.