Demi Lovato: Musikvideo zu “Really Don’t Care”

Demi Lovato
  • Demi Lovato
  • Foto: Shanarae1 Wikipedia (CC BY-SA 3.0)
  • hochgeladen von Anna Maier

Das Musikvideo zu Demi Lovatos Single “Really Don’t Care” ist da und die Sängerin widmet den Song und das Video allen homo-, bi- und transsexuellen Frauen und Männern da draußen, die schon einmal mit Stigmatisierung zu kämpfen hatten. Das schrille und bunte Video ist ein echter Hingucker!

„Als ich ihn ursprünglich geschrieben habe, war es ein Trennungs-Song“, verrät Demi Lovato über ihren Song „Really Don’t Care“. Doch diese Gefühle hat sie längst abgelegt und jetzt widmet sie den Song einer ganz bestimmten Gruppe von Menschen, die es nicht immer einfach haben: „Wenn ich ihn singe, will ich immer inspirieren und anderen Kraft geben. Ich habe darüber nachgedacht was andere Leute damit verbinden, sich nicht darum zu kümmern, was andere Leute denken. Ich dachte an Mobbing und an die LGBT (Lesbian, Gay, Bisexual and Trans) Gemeinde, die immer wieder in Frage gestellt werden. Welchen besseren Ort gibt es als die LA. Pride um zu feiern wer man ist und sich nicht darum zu kümmern was die Leute denken“, zitiert celebrity-gossip.net die Sängerin.

Ein buntes Gute-Laune-Video

Und genau hier spielt ach das Video der Single „Really Don’t Care“. Es zeigt Demi Lovato, wie sie auf der L.A. Pride, einem Festival der LGBT Gemeinde mit riesiger Parade durch Los Angeles, auf einem Umzugswagen ihren Song performt. Neben zahlreichen bunten und schrillen Vögeln, die im Video mit ihr feiern, sind auch Perez Hilton und ihr Freund Wilmer Valderrama für einen kurzen Gastauftritt zu sehen. Außerdem singt die britische Sängerin Cher Llyod einen kleinen Gast-Part. Auf jeden Fall sehenswert!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen