Mehr Wachstum
Österreich soll 2040 einer der Top-10-Wirtschaftsstandorte weltweit sein

Der MAN- Konzern plant sein Werk in Steyr zu schließen. Die Regierung will im Rahmen der Standortstrategie Konzerne ins Land locken.
2Bilder
  • Der MAN- Konzern plant sein Werk in Steyr zu schließen. Die Regierung will im Rahmen der Standortstrategie Konzerne ins Land locken.
  • Foto: Klaus Mader
  • hochgeladen von Sandra Kaiser

Die Regierung will angesichts des Wirtschaftseinbruches den Unternehmen unter die Arme greifen und präsentiert ihre Standortstrategie 2040: "Chancenreich Österreich - digital, nachhaltig wirtschaften" vor. Österreich müsse "aktiv jene Zukunftsbranchen forcieren, in denen Österreich international Vorreiter sein kann", so die Bundesregierung am Dienstag. 

ÖSTERREICH. Um die Wirtschaft anzukurbeln, sollen sieben Bereiche im Rahmen der Standortgarantie näher durchleuchtet werden. Digitalisierung der industriellen Produktion und „New Ways of Working“, Spezialisierte Technologieführerschaft, Ausbau digitaler und Service-Geschäftsmodelle, Energie- und Mobilitätswende, Green Tech & Green Materials, Life Science & Biotech, Lebensqualität, Kreativität und Kunst. Erste Zwischenergebnisse soll es im Herbst beim Forum Alpbach geben.

Das Ziel: Österreich soll 2040 einer der Top-10-Wirtschaftsstandorte weltweit sein. "Um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu sein, müssen wir uns früh genug rüsten und die notwendigen Weichen stellen", erklärte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und wies auf die raschen Veränderungen in der Arbeitswelt durch die Digitalisierung hin, die durch Corona noch beschleunigt worden seien. Man müsse jetzt die Grundlagen schaffen, um die Jobs der Zukunft abzusichern und zu schaffen. Dabei sollen auch die Sozialpartner eingebunden werden.

Der Wettbewerb werde zeigen, wo es „die grünsten Produkte und Produktionsweisen“ gebe, so Vizekanzler Werner Kogler.
  • Der Wettbewerb werde zeigen, wo es „die grünsten Produkte und Produktionsweisen“ gebe, so Vizekanzler Werner Kogler.
  • Foto: Dragan Tatic/BKA
  • hochgeladen von Julia Schmidbaur

Vizekanzler Kogler (Grüne) sprach von einer "größeren Perspektive". Man werde große Wirtschaftsmächte wie China oder die USA nicht überholen können, aber im Bereich der grünsten Produkte und den nachhaltigsten Produktionsweisen wolle man an der Spitze sein. Statt der großen Depression sei nun die große Transformation nötig - mit dem Ziel der Klimaneutralität in Österreich und in Europa vor Augen.

Von Hidden Champions“ in die „Championsleague“

Noch immer seien zwar einige Branchen im "Krisenbewältigungsmodus", es brauche aber Rezepte, um aus der Krise gestärkt zu kommen, betonte Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP). Die Krise habe gezeigt, dass Österreichs Wirtschaftssystem in Nischen weltweit führend sei. Diese "Hidden Champion" müsse man in die Champions League führen.

Auch interessant:

Weniger Infektionen in Österreich, aber Kritik am Grünen Pass

Kritik an Gewaltschutzmaßnahmen der Regierung
"Auf gehts!" Köstinger stellt Comebackplan für Tourismus vor
Der MAN- Konzern plant sein Werk in Steyr zu schließen. Die Regierung will im Rahmen der Standortstrategie Konzerne ins Land locken.
Der Wettbewerb werde zeigen, wo es „die grünsten Produkte und Produktionsweisen“ gebe, so Vizekanzler Werner Kogler.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen