Beregnung als Schutz für Obstkulturen
Bio-Bauer Sebastian Reiter trotzt dem Frost

Viele Faktoren sind entscheidend - Sebastian Reiter
  • Viele Faktoren sind entscheidend - Sebastian Reiter
  • hochgeladen von Gerhard Langmann

STAINZ. - Als Beitrag ohne Corona-Bezug kann der vorliegende Bericht über den Bio-Obstbauern Sebastian Reiter angesehen werden. Er bewirtschaftet die 13 Hektar große Obstanlage, die das Schloss westlich und nördlich umschließt.
Als verantwortlich für die Schutzmaßnahmen vor dem Abfrieren der Knospen muss wohl die bislang zu warme Witterung angesehen werden, welche die Vegetation zum frühen Austreiben veranlasste und für Minustemperaturen anfällig machte. Vorausschauend diente Sebastian Reiter der Wetterbericht als Basis für seine Aktivitäten während der sternenklaren Nächte, in der die Temperaturen deutlich ins Minus gingen. Die Maßnahme des Absolventen der Weinbauschule Silberberg: Frostberegnung. „Ich war die ganze Nacht im Einsatz“, ließ der Biobauer wissen, dass er bei null Grad mit der Beregnung des Areals begann. Eine Maßnahme hatte er da bereits gesetzt: Der Beregnungsteich war bis an den Rand aufgefüllt.
Was passiert bei der Frostberegnung? Die Knospen werden besprüht, das gefrierende Wasser bildet darum einen Eismantel. Der physikalische Umwandlungsprozess des Aggregatzustandes von Wasser zu Eis setzt Energie in Form von Wärme frei und schützt derart die Knospen. Die Bedingung: Mit der Beregnung darf erst aufgehört werden, wenn mit der Sonne das Schmelzen des Eismantels einsetzt.
Die Unannehmlichkeiten der vergangenen Woche teilte Sebastian Reiter mit vielen Obstbauern, denn die Kaltfront erstreckte sich über weite Teile Europas. Eher hilflos ausgesetzt war er dem Frostwind, wie er einige Wochen davor über die Anlage brauste. „Da“, befürchtet er, „könnte es zu Schäden gekommen sein.“ Sich deswegen entmutigen lassen? Keinesfalls, denn er fühlt sich von ganzem Herzen als Biobauer.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen