Pflegedrehscheibe als Pilotprojekt im Bezirk Deutschlandsberg

Heidelinde Wörösch überreicht BH Helmut-Theobald Müller den Informationsfalter der „Pflegedrehscheibe Bezirkshauptmannschaft Deutschlandsberg
  • Heidelinde Wörösch überreicht BH Helmut-Theobald Müller den Informationsfalter der „Pflegedrehscheibe Bezirkshauptmannschaft Deutschlandsberg
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Susanne Veronik

DEUTSCHLANDSBERG. „Über Pflege machen sich die meisten Menschen erst dann Gedanken, wenn sie dringend gebraucht wird. Dann ist rasche und kompetende Beratung gefragt", betont Bezirkshauptmann HR Helmut-Theobald Müller bei der Präsentation der „Pflegedrehscheibe - Case- und Care Management“. Das Projekt ist mit 1. Februar speziell für pflegende Angehörige auf die Beine gestellt worden und wird in den Bezirken Weiz, Hartberg-Fürstenfeld und Deutschlandsberg als Pilotregionen umgesetzt. Nach der Pilotphase bis Herbst 2019 soll dieses Angebot steiermarkweit umgesetzt werden. „Das Angebot der Pflegedrehscheibe soll eine bedarfsgerechte Versorgung sicherzustellen“, so Gesundheitslandesrat Christopher Drexler.

Kostenfreies Angebot

Das "Case Management" gilt als Tool zur Gestaltung eines maßgeschneiderten Versorgungsmodells - und das kostenfrei. An der Bezirkshauptmannschaft Deutschlandsberg ist ab sofort DGKP Heidelinde Wörösch als "Case- und Care Managerin" mit Rat und Tat für die Betroffenen im Einsatz und wird zu Themen von mobiler Pflege über Pflegegeld sowie finanzielle Zuschüsse bis hin zu Essenszustellung u.v.a. beratend zur Seite stehen, und das nicht nur in Sprechstunden sondern auch bei Hausbesuchen. "So kann ich auf die individuellen Gegebenheiten eingehen", betont Wörösch, die von 2001 bis 2004 die Schule für psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege und danach 2015/2016 den Universitätslehrgang „Sachverständige für Gesundheits- und Krankenpflege“ absolviert hat.

Außerdem ist sie allgemein beeidet gerichtlich zertifizierte Sachverständige. Als ehemalige Inhaberin eines Pflegeplatzes, Ausbildungsreferentin und Leiterin eines Teams für sozialpsychiatrische Familienpflege verfügt Heidelinde Wörösch neben ihrer fundierten Ausbildung auch über ein hohes Maß an beruflicher Erfahrung in diesem Bereich.
"Der Vorteil ist, dass wir als Behöde auch einen Überblick über solche familiären Situationen haben, in denen kaum jemand aktiv um Unterstützung ansucht. Auch dort können wir über die Case- und Care Managerin Hilfe anbieten", freut sich Müller als Behörde auch unterstützend agieren zu können. Der Bezirkshauptmann sieht die Pflegedrehscheibe in ihrem Angebot als Ergänzung zu bereits bestehenden Pflegedrehscheibe des Sozialvereines Deutschlandsberg.

Der Kontakt:

Frau Wörösch hat ihr Büro im Amtsgebäude Kirchengasse 7, 1. Stock rechts, Zimmer Nr. 5, 8530 Deutschlandsberg. Sie ist telefonisch unter 03462/2606-333 und per E-Mail unter pflegedrehscheibe-dl@stmk.gv.at erreichbar.
Fixe Sprechstunden hält Heidelinde Wörösch in der Bezirkshauptmannschaft Deutschlandsberg, montags von 08:00 bis 11:00 Uhr und donnerstags von 13:00 bis 16:00 Uhr ab, darüber hinaus nach telefonischer Vereinbarung; auch Hausbesuche sind möglich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen