DANKE für die ausgeschiedenen Bürgermeister

Treffen der amtierenden und ausgeschiedenen Bürgermeister  des Bezirkes Deutschlandsberg
41Bilder
  • Treffen der amtierenden und ausgeschiedenen Bürgermeister des Bezirkes Deutschlandsberg
  • hochgeladen von Alois Rumpf

Anstelle von Erinnerungsgeschenken hat der Gemeindebundvorstand beschlossen, am Mittwoch, 13. Jänner , einen gemeinsamen Abend mit den amtierenden und den in der letzten Periode ausgeschiedenenen Bürgermeistern zu verbringen. Und die ausgewählte Lokalität hätte nicht besser getroffen werden können, den Karl Christian Kollmanns “Burgkulinarium” auf der Burg Deutschlandsberg, war wieder einmal ein Volltreffer.
Gemeindebundobmann Bgm Josef Niggas – nach dem Rücktritt von Bgm Helmut Kriegl, Wettmannstätten, dzt. dienstältester Bürgermeister des Bezirkes- konnte an diesem Abend nicht nur zahlreiche Bürgermeister – u. a. Bgm Mag. Josef Wallner – bzw. Bürgermeisterin Maria Skazel und Bürgermeister a. D.- u. a. Johann Tomberger, Stainztal- sondern auch den Behördenleiter BH HR Dr. Helmut Theobald Müller und seitens der Schilcherland- Marke Koordinatorin Gabi Kubik-Temmel herzlich willkommen heißen.
Trotz der Feierstimmung kam Bgm Niggas nicht umhin auf die momentanen und schon längst akuten Probleme der Gemeinden hinzuweisen, die bei den explodierenden Kosten im Sozialhilfebereich beginnen und über die Nichtlösungen der “Eisenbahnkreuzungen”, Totenbeschau bis hin zur Flüchtlingsproblematik etc. führen, die die Gemeindevertretungen auch in nächster Zeit mehr als schaffen machen werden.
Einer der Höhepunkte war aber auch die Dankesadresse an den “Gründungsvater” der Steirischen Kernölspur, Bgm a.d D. RR Gernot Becwar, dessen “Spur” gewaltige Auswirkungen und einen großen Bekanntheitsgrad - sehr zum Wohl der Ölspurgemeinden und des gesamten Bezirkes- erreicht hat. Namens der Ölspurgemeinden dankte ihm Bgm Walter Eichmann, der die Kontinuität der Ölspur auch weiterhin verankert sieht, mit einer Skulptur von Elke Huala.
Becwar freute es und bezeichnete es als schönes Gefühl, daß auch Danke gesagt wird an alle ausgeschiedenenen Bürgermeister, die doch immens viel (vielfach unbezahlte) Zeit für ihre Gemeindebürger geopfert haben und manchmal Undank als Lohn erfuhren.
Er hoffte aber auch abschließend, daß die Ölspur auch in der Schilcherland- Marke Platz und Entfaltungsmöglichkeit haben möge, den “Ideen brauchen auch Besessene”.
Ja und dann hieß es nur mehr “Feuer frei” für Vitello vom Styria beef, Rote Rüben-Schaumsuppe, heimischer Seesaibling mit Kürbisrisotto, Damhirsch in Crepemantel mit Selleri/Apfelrotkraut und Kräutergnocchi sowie als Abschluß ein Nuß-Eisparfait im Schokomantel/Birnensorbet/Beerenragout und dazu u. a. einen Masseto aus der Toskana.

Wo: Bu00fcrgermeistertreffen auf der Burg , Deutschlandsberg auf Karte anzeigen
Autor:

Alois Rumpf aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.