01.07.2017, 21:38 Uhr

Dankefest für die Stainzer Pfarrjugend

Wer ist die Schnellste beim Sackhüpfen?
Stainz: Pfarrheim |

Ministranten und "Young Voices" im Spielmodus.

„Ihr habt das ganze Jahr über fleißig mitgearbeitet“, bedankte sich Michael Reinprecht bei den Ministranten aus Stainz und Bad Gams und den Stainzer Young Voices für ihre Engagement. Der Dank erstreckte sich auch auf die Betreuer und Mithelfer Silvia Baier, Andrea Nowak, Sandra Fuchs, Corina Spieler, Bernhard Scheucher und Josef Theißl, bei denen sich der Pastoralassistent mit etwas Süßem einstellte.

„Ihr könnt euch frei bewegen“, gab Reinprecht nach einem gemeinsamen Tanz (Ich bin da, das ist wahr, das ist wunderbar) und dem Tischgebet das Startzeichen für die im Gelände verteilten Spiele, die von den Kindern im Nu frequentiert waren. Fußball-Torwand, Stelzen gehen, jonglieren oder Riesenmikado bildeten ausreichend Gelegenheit, dem Bewegungsdrang der Kinder zu entsprechen. Daneben konnten sie sich schminken lassen oder bei der Lesestation eine Rast einlegen. Wer selber nicht lesen wollte, konnte sich von Angelika Seidl auf ihrer Bücherbühne ein Märchen vorspielen lassen. Das Essen mussten die Kinder schon selbst holen.
Wie im Flug verging die Zeit. Noch schnell eine Kirchenführung einschließlich des Aufstieges bis zu den Kirchenglocken mit Robert Langmann und schon warteten die Young Voices mit einem Musical für alle auf. Mit dabei Stefanie Otter, die bei der Musical-Aufführung der „Voices“ in der Sporthalle als böse Stiefmutter dabei war. „Einmal in der Woche haben wir Probe“, gestand sie, gerne bei den Young Voices mitzumachen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.