28.01.2018, 12:03 Uhr

FF Schamberg – 8.124 ehrenamtliche Stunden für die Allgemeinheit

Die Ausgezeichneten mit den Ehrengästen

Am Freitag, dem 26. Jänner stand in der FF Schamberg die Wehrversammlung auf dem Programm, in dessen Mittelpunkt eine Angelobung, Neuaufnahmen und Ehrungen standen.



Neben den aktiven Feuerwehrkameraden, Jugend, Funktionären und Ehrendienstgradträgern konnte HBI Wolfgang Fellner im Rüsthaus unter anderem als Ehrengäste OBR. Helmut Lanz, EBR. Franz Herg, OBI a.D.Johann Fellner, Feuerwehrarzt Dr. Werner Ernst Salmhofer, sowie die Vertreter der Nachbarwehren Freidorf mit HBI Mag. Thomas Prattes, Frauental, mit HBI Bernd Kiefer sowie Ing. Wolfgang Müller von der Betriebsfeuerwehr der Porzellanfabrik Frauenthal begrüßen.
Besondere Grüße galten seitens der Gemeinde Bgm.Bernd Hermann, sowie von der der Polizeiinspektion Deutschlandsberg KI Gerd Zenz.
Im Totengedenken wurde an den, im Vorjahr völlig überraschend verstorbenen LM Karl Jöbstl gedacht.
Nach erfolgter Prüfung der Kassa durch Kassaprüfer LM Stephan Fellner, OFM Anton Edegger und OFM Christian Nebel wurde dem Kassier und dem Vorstand einstimmig die Entlastung erteilt. Zu neuen Rechnungsprüfern wurden OFM Anton Edegger, EBM Herbert Amon und OFM Christian Nebel bestellt.

Aktive Wehr mit  ausgeprägter Jugendarbeit

Eine aktive Wehr spiegelte sich in den Tätigkeiten der Ämterführer wider. Aber auch auf Jugendarbeit – gemeinsam mir den örtlichen Wehren – wird in der FF Schamberg nach wie vor großer Wert gelegt. Insgesamt verstärken neun Jugendliche die Wehr. In spielerischer Form wurden die Jugendlichen auf den aktiven Feuerwehrdienst vorbereitet, wobei stets Spaß und Freude bei den Übungen, Bewerben und beim Wissenstest in den Mittelpunkt gestellt wurden. Teilgenommen wurde auch beim Schirennen, Schnapserturnier, Bereichskegelmeisterschaft, sowie beim Bereichsbadeausflug. In Eigenregie wurde ein eigener kleiner Maibaum aufgestellt.
Beim Bewerbsspiel erreichten Felix Nebel und Alexander Edegger in Bronze und Silber den 1. Platz. Beim Landesfeuerwehrtag in Judenburg absolvierten alle Jugendlichen ihr Abzeichen in Bronze mit sehr guten Leistungen. Wie alljährlich bastelten die Jugendlichen Kerzen für das Friedenslicht, welches im Löschbereich in den Häusern gebracht wurde.
Nach Berichten der Ämterführer stehen die Gerätschaften bestens gewartet für den Ernstfall bereit Ebenso wurde ein Aufzug für einen barrierefreien Zugang zum 1. Stock eingebaut.

OBI Klaus Weißensteiner verwies auf drei Brand, sowie neun technische Einsätze und zahlreiche Übungen, sowie sonstige Tätigkeiten, wie Festbesuche, Veranstaltungen und Schulungen, wobei von den Schamberger Feuerwehrkameraden insgesamt 8.124 ehrenamtliche Stunden für die Allgemeinheit aufgewendet wurden.
Ein Erfolg war wieder das traditionelle Pfingstfest, welches nach wie vor eine Haupteinnahmequelle der Wehr darstellt und auch heuer wieder mit einem ansprechenden Programm einen Fixpunkt bilden wird.

HBI Wolfgang Fellner verwies auf einen gesamten Mitgliederstand von 58 Mann, wobei viele Kameraden zahlreiche Ausbildungskurse absolvierten. Auch im Bereich Deutschlandsberg und im Abschnitt Lassnitztal wurden wieder einige interessante Weiterbildungen, wie Schulung und Begehung der Porzellanfabrik Frauenthal, Erste Hilfe Kurs, Abschnittsübung in Freidorf, sowie an Arbeits-und Abschnittstagungen teilgenommen. Besonderes Augenmerk wurde auf die Einschulung des neuen Akku-Kombigerätes gelegt, welches sich auch beim Sturmeinsatz im Ernstfall bewährte.
Als Jahresabschluss stand eine gemütliche Weihnachtsfeier mit den Wehrkameraden und unterstützenden Mitgliedern auf dem Programm.

Angelobung und Ehrungen

Angelobung und Beförderung vom JFM zum PFM: Willi Bacher
Ehrungen: Verdienstzeichen des Bereichsfeuerwehrverbandes in Bronze: BM Albin Gruber
Medaille für 25-jährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehr und Rettungswesens:
LM d.F. Herbert Painsi
Medaille für 40-jährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehr und Rettungswesens: LM Josef Edegger, HLM Franz Fuchshofer, BM Albin Gruber, BM Franz Edegger
Medaille für 50-jährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehr und Rettungswesens: HBM Josef Jöbstl
Medaille für 75-jährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehr und Rettungswesens: LM Florian Neßhold
KI Gerd Zenz gratulierte den Ausgezeichneten und verwies auf eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung für Jugendliche in der Wehr.

OBR. Helmut Lanz berichtete über 22.382 Tätigkeiten, wobei zahlreiche Einsätze die Wehren des Bereiches zusätzlich bei Sturm und Unwetter im Vorjahr forderten. Daher ist es wichtig über gut ausgebildete Kameraden zu verfügen.
Bgm.Bernd Hermann dankte der FF Schamberg für die geleisteten Stunden, wünschte der Jugend viel Freude und versprach dank florierender Betriebe bestmöglichste Unterstützung der Wehren. Die Gemeinde ist bemüht Grund für neue Betriebsansiedlungen anzukaufen.
Mit einem dreifachen „Gut Heil“ wurde die Versammlung beendet.

Text und Foto(s): Josef Strohmeier
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.