18.08.2016, 15:31 Uhr

Große Fahnenweihe des ÖKB St. Martin im Sulmtal

Das war die Fahnenweihe des ÖKB Ortsverbandes St. Martin im Sulmtal. (Foto: Franz Fröhlich)

Die neue Vereinsfahne des ÖKB Ortsverbandes St. Martin im Sulmtal ist in einem großen Festakt eingeweiht worden.

ST. MARTIN IM SULMTAL. Kürzlich ist die neue Vereinsfahne des ÖKB Ortsverbandes St. Martin im Sulmtal ihrer Bestimmung und damit den Kameraden des Ortsverbandes übergeben worden.
Nicht nur Obmann Adolf Körbler und seine Kameraden, auch der ganze Ort war
in Feierstimmung und mit Fahnen geschmückt, um diesem denkwürdigen Ereignis
einen ehrwürdigen Rahmen zu geben. So waren die umfangreichen und monatelangen Vorbereitungen für diese einmalige Feier, abgesehen vom schönen
Wetter, auch von vielen Kameradschaftsverbänden aus dem Burgenland und
Kärnten, aber natürlich auch vom Heimatbezirk Deutschlandsberg gut besucht,
und damit vom Erfolg gekrönt.


Viele Ehrengäste vor Ort

Die lange Liste der Ehrengäste, die dieser Feier durch ihren Besuch einen besonderen Rahmen verliehen haben, kann hier nur
auszugsweise angeführt werden, und der Berichterstatter ersucht
diesbezüglich um Nachsicht. Vor Ort waren u.a. Vizepräsident des ÖKB Steiermark
BO Johann Harrer, die Gesch. f. Obfrau des ÖKB Deutschlandsberg Renate
Haring, der BO Stellvertreter Markus Poscharnik, der gesamte
Gemeindevorstand mit Bgm. Franz Silly, etliche Honoratioren und
selbstverständlich die Fahnenmutter Renate Silly sowie die Patinnen Marlies Assl
und Anna Krenn, um nur einige herauszustreichen.

Landesfahne mit Landesfähnrich

Als besondere Ehre und Auszeichnung für den Ortsverband St. Martin im Sulmtal galt wohl die Teilnahme der Landesfahne mit Landesfähnrich Helmut Kahr und der Bezirksfahne mit Bezirksfähnrich Manfred Haring, die schließlich mit der
neuen Fahne des Ortsverbandes St. Martin das Zeremoniell des Fahnengrußes,
stellvertretend für alle 28 anwesenden Vereinsfahnen durchführten.
Musikalisch begleiteten die Trachtenmusikkapelle St. Ulrich i. G. und die
Berg- und Hüttenkapelle St. Martin i.S. die 30 Ortsverbände mit 234
Kameraden am Vorbeimarsch beim Kriegerdenkmal (Defilierung), während der
Fahnenweihe durch Pfarrer Mag. Johannes Fötsch und schließlich durch den
anschließenden Frühschoppen, welcher für die Intensivierung der
Kameradschaftspflege genützt wurde.
Die neue Vereinsfahne des Ortsverbandes St. Martin im Sulmtal, welche der
ursprünglichen Fahne gleicht, sollte wegen der gravierenden
Abnützungserscheinungen Restauriert und Erneuert werden. Nach
diesbezüglichen zahlreichen Anboten, welche eine nicht vertretbare, und für
den Ortsverband St. Martin kaum zu finanzierende Summe gekostet hätte,
entschloss sich der Vereinsvorstand zum Kauf einer neuen Fahne.

Beste Qualität für die neue Fahne

Basierend auf ausgezeichneten Beziehungen mit Freunden und einer Firma in der
Tschechischen Republik, konnte diese neue Fahne in hochwertiger und
ausgezeichneter Qualität zu einem, für den Ortsverband St. Martin
erschwinglichen Preis in Auftrag gegeben werden. Dank der, von der
Bevölkerung großzügig unterstützten Bausteinaktion, der Unterstützung durch
die Gemeinde, aber auch der finanziellen Unterstützung der Fahnenmutter
Renate Silly, den Fahnenpatinnen Marlies Assl und Anna Krenn, konnte
schließlich dieses Vorhaben verwirklicht werden. Dank der vielen
Mehlspeisspenden und der Mitarbeit aller Kameraden und dessen Frauen, aber
auch der unentgeltlichen Mitarbeit vieler Nichtmitglieder, konnte diese
Fahnenweihe auch finanziell und organisatorisch bestens verwirklicht werden.
Der Vorstand des ÖKB St. Martin i.S. bedankt sich auf diesem Wege bei allen
Personen und Firmen, ob für manuelle, finanzielle oder ideelle
Unterstützung recht herzlich.

von Franz Fröhlich sen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.