21.07.2016, 19:42 Uhr

3:0 Landschaftsarchitektur als Sieger der Stainzer Hauptplatz-Ausschreibung

Bürgermeister Walter Eichmann wirft einen Blick auf den ehrwürdigen Hauptplatz
Stainz: Gemeindeamt |

Auf Bürgerbeteiligung wurde großer Wert gelegt: Bauphase in den Jahren 2017/18.

Fast schon als unendliche Geschichte abgetan, tritt das Projekt Hauptplatzgestaltung nun doch in die Umsetzungsphase. Die Vorgehensweise des Gemeinderates ist bekannt: Von den vier Vorschlägen wurden zunächst zwei ausgeschieden, bevor im finalen Durchgang das Team 3:0 Landschaftsarchitektur aus Wien den Zuschlag bekam.
„Es wurden sicher 95% der Anregungen in das Projekt eingebaut“, setzte Bürgermeister Walter Eichmann von Beginn an auf Bürgerbeteiligung. „110 Kommentare sind ein guter Wert“, bestätigte Astrid Holler, die Begleiterin seitens der Landentwicklung Steiermark, diese Sicht. Auch war es klar, dass Ortsbildschutz, Verkehrsplanung und Baubezirksbehörde in die Planungsschritte Einsicht genossen.
Was sind die wesentlichen Ausrichtungen des Siegerprojektes? Platz als niveaugleiche Bühne, Schaffung von Bereichen für verschiedene Veranstaltungen, Gleichberechtigung aller Verkehrsteilnehmer, Längsparken und Zuordnung von Stellplätzen für jede Geschäftszone. Im Nachsatz wurde Wert auf folgende Punkte gelegt: Verwendung warmer Farben, farbliche Abgrenzung der Fahrbahn mit guten Querungsmöglichkeiten, Frische durch das Grün von Bäumen.
Soweit der Oberbau, ganz Wesentliches spielt sich aber unter der Erde ab, wo Wasser, Strom, Abwasser und verschiedene Leitungen eine geordnete Struktur finden müssen. Das ist auch der Grund, dass eine Kostenschätzung dafür erst nach weiteren Prüfungen feststeht, während für die Oberflächengestaltung 1,6 Millionen Euro veranschlagt wurden. Was jedoch fix ist: Vorbereitungsarbeiten, Ausschreibungen und Gespräche mit Veranstaltern (zB Schilchertage, Schilcherlauf) sollen so früh erledigt sein, dass Anfang 2017 mit dem Bau begonnen werden kann. „Die Bauphase bis 2018 soll möglichst wenig Beeinträchtigung mit sich bringen“, setzt der Ortschef auf einen straffen Zeitplan. Noch im Herbst, wenn die restlichen Änderungswünsche eingearbeitet sind, wird das Projekt Hauptplatz neu der Bevölkerung vorgestellt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.