12.10.2014, 21:30 Uhr

Siegen funktioniert in Stainz derzeit nicht

Obmann Peter Wohlgemuth erlebte schon angenehmere Tage
Stainz: Sportplatz |

1. Klasse West B: Das Spiel gegen Ehrenhausen wurde aus der Hand gegeben.

Derzeit klebt den Stainzern das sprichwörtliche Pech an den Schuhsohlen: Vor zwei Wochen versiebten sie gegen St. Johann eine Fülle an Chancen, gegen Pistorf am vergangenen Wochenende besiegelte sich die 0:1-Niederlage in der allerletzten Minute und auch die Partie gegen Ehrenhausen gaben sie leichtfertig aus der Hand.
Dabei fing es gegen die Südsteirer vielversprechend an: Thomas Spari brachte einen Ball von rechts ideal zur Mitte, Mathias Gapp brauchte nur mehr einzudrücken (5.). Derselbe Spieler fand kurz darauf zwei tolle Möglichkeiten vor, beide Male fanden seine Überheber aber nicht in das Tor. Umgekehrt kamen auch die Gäste zu ihren Chancen: Philipp Resch setzte einen Drehschuss am Gehäuse von Daniel Gutschi vorbei, Matic Ravnjak vergab sogar die Chance eines (ungerechtfertigten) Elfmeters.
Nach Wiederbeginn blieb es das Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Ehrenhausen vermochte nur in wenigen Fällen seinem Tabellenrang gerecht zu werden, während Stainz sich nicht als Nachzügler präsentierte und munter drauf los spielte. Allerdings: Ein ruhender und lenkender Pol war in der Mannschaft nicht auszumachen und auch der viel zitierte letzte Pass kam nicht an. Eine Unachtsamkeit im Stainzer Mittelfeld machte sich Lukas Ulbel zunutze, er schloss einen Angriff zum 1:1 (71.) ab.
Damit ging eine mittelmäßige Partie mit einem nachvollziehbaren Resultat zu Ende. Der eine Punkt beschert aber hüben wie drüben keine rechte Freude.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.