"Daheim auf dem Schöckl"

Im altehrwürdigen Stubenberghaus auf dem Schöckl weht ein frischer Wind.
57Bilder
  • Im altehrwürdigen Stubenberghaus auf dem Schöckl weht ein frischer Wind.
  • hochgeladen von Katharina Grasser

"Wir sind eigentlich beide Landkinder, Margareta wurde in Zakopane geboren, ich in Graz", erläutert Michael Weixler, neuer Pächter des geschichtsträchtigen Stubenberghauses. "Dann hat es uns beide – wie das eben bei jungen Leuten um die 20 ist – in die Städte verschlagen". Katzensteiner landete in Wien, Weixler ebenfalls von wo aus er dann auch in die ganze Welt ging.


Eigenproduktionen

"Aber irgendwann – mit einem bestimmten Alter – braucht man das Gefühl des Nachhausekommens", erklärt Katzensteiner. "Und genau das haben wir auf dem Schöckl gefunden und wollen das auch an unsere Gäste weitergeben." Deshalb gebe es auch nur frisch gekochte Speisen. "Wir wollen keine Fertigprodukte. Alles wird frisch zubereitet. Nur das Kernöl machen wir nicht selbst", scherzt Weixler.

Regionalität

"Das ist bei uns das Um und Auf", sagt das Wirtspaar mit Nachdruck. "Wir verwenden ausschließlich steirische Produkte, wenn es geht direkt aus der Region rund um den Schöckl."
Gewundert haben sich die beiden Neo-Wirtsleute darüber, wie viel junges Publikum auf den Schöckl kommt. "Da haben wir natürlich gleich die Speisekarte darauf eingestellt. Bei uns gibt es moderne Gerichte, die aber trotzdem bodenständig sind", macht Malgorzata Katzensteiner Lust auf mehr. So gibt es auch einige Nudelgerichte auf der Karte. "Ich mache auch den Nudelteig selbst. Da ist das richtige Mehl das Wichtigste. Wir haben es bei der Watzl-Mühle in St. Ruprecht an der Raab gefunden", schwärmt sie.
Weitere Infos zum Stubenberghaus finden Sie unter www.stubenberghaus.at.

40 Jahre Woche Graz – Fest am Schöckl

Am 28. September lädt die WOCHE von 10 bis 17 Uhr zum Familienfest auf den Schöckl. Berg- und Talfahrt für Leser um vier Euro. Zahlreiche Infostände, Foto- und Malecke sowie unterschiedlichste Programmpunkte machen das Jubiläumsfest zu einem Highlight für Jung und Alt.

Autor:

Katharina Grasser aus Graz-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen