Entsetzen bei Tierschützern in Thal

2Bilder

THAL. Jährlich findet in Thal eine umstrittene Fasanenjagd statt, bei der etwa 1.000 eigens dafür gezüchtete Fasane zur Treibjagd ausgesetzt werden und als lebende Zielscheibe dienen. "Das hat mit Jagd nichts zu tun", meldet sich der Thaler Tierschutzaktivist vom Verein gegen Tierfabriken David Richter zu Wort. Er ist es auch, der jährlich am Tag der Jagd eine Mahnwache organisiert, welche auch dieses Jahr stattfinden sollte. Jedoch verschoben die Jäger den Jagdtermin still und heimlich eine Woche nach vor und ließen somit die geplante Mahnwache platzen.

Längst fordert man ein Verbot für diese Veranstaltung. "Wir haben auch eine Unterschriftenaktion laufen, die wir dem Steiermärkischen Landtag übergeben werden, mit der Forderung, dass das Züchten und Aussetzen rein zum Jagen verboten wird“, sagt Richter. Die Fasane, die womöglich aus Ungarn stammen und in LKWs hierher transportiert werden, haben keine Überlebenschance. In einem präparierten Areal eingekesselt, werden sie von Treibern durch den Wald gejagt und aufgescheucht. An den aufgestellten Zäunen laufen die Tiere entlang und fliegen in der Lichtung auf. Genau dann waren die Jäger darauf, loszuschießen.

Autor:

Nina Schemmerl aus Graz-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.