Mellacher hilft den Flutopfern in Bosnien

In voller Montur: Bei ihren Einsätzen tragen die Soldaten einen schweren Schutzanzug und eine Schutzmaske.
4Bilder
  • In voller Montur: Bei ihren Einsätzen tragen die Soldaten einen schweren Schutzanzug und eine Schutzmaske.
  • hochgeladen von Marie Mayer

Es ist die schlimmste Hochwasserkatastrophe seit 120 Jahren. Vor ein paar Wochen wurden die Menschen im Balkangebiet über Nacht von Wasserfluten überrascht. In Bosnien-Herzegowina forderte die Flutkatastrophe dutzende Todesopfer, zahlreiche beschädigte und völlig zerstörte Häuser. Tausende Menschen konnten gerettet werden, sind aber nach wie vor einer Hunger- und Hygienekatastrophe ausgeliefert.

Nachbar in Not
Genau an dieser Stelle hilft das Österreichische Bundesheer, allen voran Soldaten der ABC-Abwehrtruppen. Etwa 70 Mann sind vor Ort im Einsatz. Darunter ist auch ein Mellacher, der 25-jährige Manuel Kriegl. Seit 2009 ist der Zugsführer Teil der ABC-Abwehr-Kompanie-Graz. Nun ist er für mehrere Monate im Einsatz im Krisengebiet in Bosnien. "Unsere Tätigkeiten hier sind die Wasseraufbereitung und Desinfektion von öffentlichen Gebäuden", sagt Kriegl. Täglich werden 240.000 Liter sauberes Wasser produziert. Gewohnt wird in einer von den Soldaten selbst aufgebauten Zeltstadt in Orasje im Osten Bosniens. "Wir geben alles und helfen, wo es nur geht." Meistens ist Kriegl von sieben Uhr in der Früh bis acht Uhr am Abend im Einsatz. Ein Arbeitstag ist also lang und dementsprechend hart. "Doch die erzielten Verbesserungen und die Dankbarkeit der Menschen motivieren", so Kriegl.

Autor:

Marie Mayer aus Graz-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.