Kainbach bei Graz
Der Ortskern wird völlig neu

Neuer Ortskern: Rund sieben Millionen Euro werden in den Zu- und Umbau des neuen Gemeindezentrums fließen.
3Bilder
  • Neuer Ortskern: Rund sieben Millionen Euro werden in den Zu- und Umbau des neuen Gemeindezentrums fließen.
  • Foto: Gemeinde Kainbach bei Graz
  • hochgeladen von Alois Lipp

Ab 2022 wird das Ortsbild von Kainbach bei Graz ein gänzlich anderes sein.

Rund um den bereits fertiggestellten Kreisverkehr, der die Riesstraße mit der Hönigtaler Straße verbindet, wird in den kommenden beiden Jahren eifrig gebaut.

Sieben-Millionen-Projekt

In den Neubau des neuen Gemeindezentrums werden neben dem Gemeindeamt nach Fertigstellung auch vier Kindergartengruppen und eine Kinderkrippengruppe einziehen. Zusätzlich werden auch Teile des Bauhofes, die Veranstaltungsräumlichkeiten mit Heimatsaal, der Florianisaal sowie die Feuerwehr und eine Ordination umgebaut. "Bis Ende 2022, also in weniger als zwei Jahren, wollen wir fertig sein", sagt Bürgermeister Matthias Hitl. Insgesamt werden rund sieben Millionen Euro investiert. Während der Bauphase wird das Gemeindeamt noch heuer im Sommer aussiedeln. "Aktuell ist als Übergangslösung ein Containerdorf im Nahbereich zur Gemeinde angedacht", berichtet der Ortschef.

Gemeinde wird autark

Ebenso neu kommt ein eigener Raum für ein Notstromaggregat, "damit das ganze Gemeindezentrum autark betrieben werden kann", betont Hitl. Im Falle eines Blackouts sei die Kommune damit versorgt. Bereits heuer im Herbst fertig wird der erste Block der GWS-Wohnungen samt Nahversorger. Der zweite Abschnitt wird im kommenden Jahr fertiggestellt. Und: Kainbach bei Graz bekommt endlich eine eigene Ortstafel. Bisher wurden nur die Ortsteile, wie Hönigtal, auf einer Tafel gewürdigt.

Autor:

Alois Lipp aus Graz-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen