03.01.2018, 16:58 Uhr

FF Gössendorf: Das war 2017

Ein Jahr in Bildern

2017 war für die Freiwillige Feuerwehr Gössendorf ein Jahr, das gekennzeichnet war von einer Fülle an Aktivitäten – alle mit dem Ziel, der Gössendorfer Bevölkerung ein Höchstmaß an Sicherheit zu garantieren.

HBI DI(FH) Gerald Wonner, Kommandant der FF Gössendorf, und sein Stellvertreter OBI Gerald Zechner zeigen sich sehr zufrieden mit dem abgelaufenen Feuerwehrjahr. So habe man nicht nur alle Einsatzaufgaben erfolgreich gemeistert und sich intensiv weitergebildet, sondern mit mehreren großen Veranstaltungen auch den Kontakt zur Bevölkerung vertieft. Dass dabei gleichzeitig auch die gesetzlich auferlegte Aufgabe, finanzielle Mittel zur Bewältigung der gestellten Aufgaben beizutragen, erfüllt wurde, sei am Rande ebenfalls angemerkt.

In Zahlen gegossen liest sich das Jahr 2017 wie folgt:
94 Mitglieder, davon
• 19 Frauen (entspricht 20,2 %)
• 12 Feuerwehrjugendliche bereiten sich derzeit auf das Feuerwehrleben vor
• 71 Einsätze, davon
• 7 Brandeinsätze
• 2 überörtliche KHD-Einsätze (Sölktal, Bezirk Deutschlandsberg)
• 1.523 geleistete Stunden bei 97 Übungen
• 4 große Veranstaltungen für die Bevölkerung (Ball, Strawanzen und Theater im Feuerwehrhaus)
• 40 Kursbesuche
• 7 Auszeichnungen wurden an Angehörige der FF Gössendorf verliehen
• 25 Leistungsabzeichen erworben
• 12.308 Stunden bei
• 698 Aktivitäten erbracht
• 131 Stunden (das sind rund 5,5 Tage) wurden im Schnitt von jedem Mitglied für die Sicherheit der Gössendorfer Bevölkerung geleistet.


Diese eindrucksvollen Leistungen waren aber nur deshalb möglich, weil die FF Gössendorf über eine Mannschaft verfügt, die sich mit großem Engagement und ausgezeichnetem Ausbildungsstand in den Dienst der Sache – die Sicherheit der Gössendorferinnen und Gössendorfer – gestellt hat. Dafür bedanken sich Wonner und Zechner anlässlich des Jahreswechsels ganz besonders, verbunden mit der großen Bitte: „Macht weiter so!“
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.