05.09.2014, 00:00 Uhr

Forst ist Trumpf - Feingefühl mit der Motorsäge

Zum zweiten Mal fand heuer der Forstwettbewerb der Landjugend Weiz beim bereits traditionellen Ägydikirtag in Fischbach statt.
Dabei stellten die Weizer Mädels und Burschen ihr Können mit der Motorsäge unter Beweis und beeindruckten sowohl das Publikum als auch die fachkundige Jury. Auf die Sieger wartete als Highlight eine nigelnagelneue Motorsäge, die vom Waldverband Weiz gesponsert wurde.

Abwechslungsreiche Stationen

Sechs Stationen gab es für die TeilnehmerInnen beim Forstwettbewerb zu bewältigen. Die Aufgaben reichten von einem Präszisionsschnitt über Kettenwechseln und Zielhacken bis hin zum Fallkerb- und Fällschnitt. Aber auch bei der Theorie-Station konnten die Forstinteressierten ihr Wissen beweisen.

Am besten absolvierte diese anspruchsvollen Stationen Christian Arzberger aus Gasen, der den Bewerb vor Stefan Brunnhofer und Hubert Hofbauer, beide aus Fischbach, für sich entschied.

In der Damenwertung war Christine Pichler (Landjugend St. Kathrein/Offenegg) nicht zu schlagen. Sie setzte sich vor Eva Köberl aus Birkfeld und der Gutenbergerin Antonia Weinhappel souverän durch und darf sich nun Bezirkssiegerin 2014 nennen.

Auch Gäste überzeugten
Eine besondere Augenweide war es, dem Leobener Michael Hafellner zuzuschauen, denn er war bereits Teilnehmer am Bundesentscheid Forst und zeigte hervorragende Leistungen, womit er sich den Sieg in der Gästeklasse sicherte.

Spannung bis zum Ende
Auch nach der Siegerehrung des Forstwettbewerbes wurde es noch einmal spannend, denn es wurde die vom Waldverband Weiz gesponserte Motorsäge unter allen Teilnehmern verlost. Heuer hatte der Gasener Christian Arzberger das Glück die Motorsäge mit nach Hause zu nehmen.

Ein besonderer Dank richtet die Weizer Landjugend an das Organisationskomitee des Ägydimarkt Kirtags, das diesen Wettbewerb in solch stimmungsvollem Rahmen durchführen ermöglichte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.