25.09.2014, 11:44 Uhr

Pilgerreise des Dekanates Vorau

Für die meisten Pilgerreisenden war der Besuch des Domes in Maria Einsiedeln in der Schweiz ein echter Höhepunkt der Dekanatswallfahrt. (Foto: Ernst Hofer)
60 Personen des Dekanates Vorau begaben sich unter der Leitung von Christine Sommersguter aus Wenigzell auf Pilgerreise nach Vorarlberg und in die Schweiz.
Dechant KR Peter Riegler begleitete die Reise und zelebrierte einen Gottesdienst in Rankweil, dem wohl bedeutendsten Wallfahrtsort Vorarlbergs. Weitere Höhepunkte der Reise waren für alle Pilger sicherlich der Besuch der beiden prächtigen Dome in Maria Einsiedeln und in St. Gallen. Die Besichtigung der Rheinfälle bei Schaffhausen war kein „Reinfall“. Auch die Insel Mainau oder die Fahrt über die Silvretta Hochalpenstraße waren für die Mitreisenden ein unvergessliches Erlebnis. Die Vorbereitungen auf die Wallfahrt im nächsten Jahr werden schon getätigt.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.