04.02.2018, 05:30 Uhr

PTS Gratkorn mischt im Landtag mit

(Foto: beteiligung.st)

Politische Bildung erfahren, wo sie entsteht: Rund 700 Schüler steiermarkweit haben im heurigen Schuljahr die Gelegenheit genutzt, Politik in seinen unterschiedlichen Facetten kennenzulernen, indem sie beim "Mitmischen im Landhaus" verschiedene Module buchen konnten.

Das Projekt wird vom Land Steiermark, dem Ressort Bildung und Gesellschaft und dem Landtag veranstaltet und organisiert von der Fachstelle für Kinder-, Jugend- und BürgerInnenbeteiligung, der beteiligung.st. Ziel des Mitmischens ist es, Schüler mit Politikern ins Gespräch kommen zu lassen und einen Blick hinter die Kulissen der Landespolitik zu erhalten. Dies nutzten kürzlich auch 23 Schüler der PTS Gratkorn.

Nach einem Rundgang durch das Landhaus und Besuchen in den Büros von Landtagspräsidentin Bettina Vollath, Landesrat Anton Lang oder Landesrat Johann Seitinger bekamen die Jugendlichen noch Einblicke in diverse Themenbereiche der Landespolitik und konnten mit Politikern zusammen wichtige politische Fragen in einer Gesprächsrunde beantworten. So wollte die Jugend unter anderem wissen, warum Alkohol ab 16 Jahren getrunken werden darf, während das Rauchen erst mit 18 Jahren erlaubt ist, oder warum es neun verschiedene Jugendschutzgesetze gibt. Im Anschluss drehte sich der Spieß um, und die Politiker durften den PTS-Schülern Fragen stellen.

Gefragt wurde etwa, wer den Grundwehrdienst leisten möchte oder welchen Beruf die Schüler nach dem Schulabschluss erlernen wollen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.