Grazer Starfigaro als Lebensretter

Gerhard Mayer mit dem Dankeschön jener Frau, bei der er ein Karzinom entdeckte.
  • Gerhard Mayer mit dem Dankeschön jener Frau, bei der er ein Karzinom entdeckte.
  • Foto: Wiesner
  • hochgeladen von Verena Schleich

Gerhard Mayer schnitt einer Kundin die Haare
und entdeckte dabei ein bösartiges Karzinom.

Drei Highlights prägten das Jahr 2010 für Friseurweltmeister Gerhard Mayer. Zum einen erhielt er das Landeswappen, zum anderen wurde er mit dem Life Award beim Austrian Hairdressing Award ausgezeichnet.
Doch in Wirklichkeit ist es die dritte Begebenheit, die tiefe Spuren bei Mayer hinterlassen hat. „Eine langjährige Kundin kam zu mir, um sich eine neue Frisur machen zu lassen. Als ich die Haare hinter dem rechten Ohr zur Seite gab, um besser schneiden zu können, entdeckte ich dort einen dunklen Fleck. Ich wies die Kundin sofort darauf hin. Sie ließ sich gar nicht mehr fertig stylen, sondern ging sofort zum Arzt“, erinnert sich Mayer an jedes Detail.
Zwei Wochen später kamen die Frau und deren Gatte ins Geschäft, mit einer Flasche Champagner im Arm. „Der Mann der Frau sagte zu mir: ,Sie haben wahrscheinlich meiner Frau das Leben gerettet. Der dunkle Fleck war nämlich ein bösartiges Karzinom. Dadurch, dass es so früh entdeckt wurde, ging noch alles gut.‘ Dann schenkten sie mir noch einen silbernen Handyhalter mit meinen Initialen und dem Zunftzeichen sowie eine total persönliche Karte“, freut sich Mayer.
Dieses Erlebnis brachte ihn aber zum Nachdenken. „Wir leben in einer verrückten Zeit. Eine Million mal wurde das Video von dem Pärchen, das in der Wiener U-Bahn Sex hatte, angeklickt, doch als zwei 10-Jährige im Bus überfallen wurden, hat jeder weggeschaut. Wir sollten uns alle besinnen und aufmerksam unsere Umwelt und Mitmenschen beachten.“ Vers

Autor:

Verena Schleich aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.