Spektakulär
Philipp Hochmair als "Jedermann" auf den Kasematten und im Pool

11Bilder

Es war ein beeindruckendes Schauspiel: Philipp Hochmair, Multitalent, "Vorstadtweiber".-Star und im letzten Jahr spontaner Tobias Moretti-Ersatz bei den Salzburger Festspielen "rockte" die Kasematten auf dem Schloßberg.

Die Grundlage für das Spektakel war der ganz klassische "Jedermann" von Hugo von Hofmannsthal. Doch Hochmair interpretiert das nicht nur auf eine ganz spezielle (und von einer großartigen Band) unterstützten Art und Weise – er spielt auch gleich alle Rollen selbst. Mit ungeheurer Intensität und Bühnenpräsenz schlüpft er genau so in die Rolle der Buhlschaft wie in jene des Todes oder des Schuldners. Schwer zu beschreiben, mutig, auch ein wenig schräg, am besten man lässt das Grazer Publikum sprechen: Die dankten es Hochmair mit standing ovations ...

Nach der Bühne in den Pool

Hochmair ließ den Abend in Graz dann zuhause bei Uschi Waltl (Agentur Waltl & Waltl) und Gerhard Krispl ausklingen. Letzterer schwärmte: "Ich habe ihn in Salzburg kennengelernt, ich habe selten einen so sympathischen und vor allem unkomplizierten Künstler erlebt. Das stellte der dann auch gleich postwendend unter Beweis und sprang gemeinsam mit Krispl ins Pool. Gesichtet unter den "Jedermann-Fans": Die Hypo Steiermark-Vorstände Martin Gölles und Bernhard Türk, Reisebüro-Profi Walter Krahl, ÖVP-Klubchefin Daniela Gmeinbauer, die Marketing-Chefs Reinhold Matejka (Hypo) und Manuel Krispl (Antenne) sowie Birgit Lill (Theaterholding) und Notar Wolfgang Schnabl.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du möchtest jede Woche die wichtigsten Infos aus deiner Region?
Dann melde dich für den MeinBezirk.at-Newsletter an:

Gleich anmelden

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.