Die Grazer sprechen mehr als 150 Sprachen

3Bilder

Menschen aus über 170 Nationen leben in Graz, sprechen an die 150 verschiedenen Sprachen. Gerade in Zeiten, die von weltweiten Migrationsbewegungen geprägt sind, spielen Fragen rund um die Themen Integration und Sprache eine immer wichtigere Rolle.
So begeht man auf Initiative des Europarates in Straßburg auch jährlich am 26. September den „Europäischen Tag der Sprachen“, der die sprachliche Vielfalt Europas feiert (siehe unten). Grund genug, uns einmal die „Grazer Sprachen“ genauer unter die Lupe zu nehmen (siehe Grafik). Eine Institution, die den Wert der gesellschaftlichen Mehrsprachigkeit zelebriert, ist die Handelsakademie Monsbergergasse. Unter dem Motto „Sprachen verbinden – be connected“ organisiert die Schule nämlich alljährlich ein Sprachenfest.
„Neben der kaufmännischen ist auch die sprachliche Ausbildung ein wichtiges Fundament“, meint dazu der Direktor der „MedienHAK“, Swen Engelsman. Am 1.10. findet bereits zum zehnten Mal das Sprachenfest statt, zu dem Stadtrat Kurt Hohensinner und Bezirksrätin Reti Azemi erwartet werden. „Sprachenlernen beinhaltet auch das Erlernen der Kultur, der Geschichte und der Geografie einer Region“, erklärt Engelsmann weiter. Deswegen wird man im Rahmen des Festes, bei dem 700 Schüler involviert sind, an „Nationenständen“ in die Kultur verschiedener Länder eintauchen können, beim Verkosten schmackhafter Nationalspeisen etwa. Des Weiteren wird eine Modenschau stattfinden und Volkstänze vom Balkan, aus der Türkei und aus der Steiermark runden das Programm ab.

WOCHE Wissen

Jedes Jahr wird am 26. September in ganz Europa auf Initiative des Europarates in Straßburg der Europäische Tag der Sprachen begangen, womit die sprachliche Vielfalt in Europa gefeiert und das Sprachenlernen gefördert werden soll. Dabei verfolgt der Europäische Tag der Sprachen folgende Ziele:
- Die Bedeutung des Sprachenlernens bewusst zu machen und dafür zu sorgen, dass mehr verschiedene Sprachen gelernt werden, um so Mehrsprachigkeit und interkulturelles Verständnis zu fördern.
- Die sprachliche und kulturelle Vielfalt Europas zu fördern, die es zu erhalten und zu pflegen gilt
- Ein lebenslanges Sprachenlernen in und außerhalb der Schule zu fördern, sei es für Studien- oder berufliche Zwecke, aus Gründen der Mobilität oder aus Freude und für den Austausch.
Das Sprachennetzwerk Graz lud dazu am 24.9. zu einem Sprachenfest auf der Murinsel, mit Sprachenworkshops und Minisprachkursen.

Weiter Infos:
edl.ecml.at
www.sprachennetzwerkgraz.at
www.oesz.at


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen