"Einbahn wird oft ignoriert"

Mehr Sicherheit für ihre Gäste fordern die Inhaber des Café Tintenfass Ulrike Zörner und Klaus Steinbauer.
3Bilder
  • Mehr Sicherheit für ihre Gäste fordern die Inhaber des Café Tintenfass Ulrike Zörner und Klaus Steinbauer.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Heike Jantschner

"Unser Gastgarten wurde durch Unfälle bereits zweimal vollkommen zerstört", erinnert sich Ulrike Zörner vom Café Tintenfass. Dabei spielte der glückliche Zufall mit: Einmal demolierte ein schleuderndes Auto nachts den Gastgarten des Cafés, einmal am Feiertag, sodass keine Gäste zu Schaden kamen. "Bei der Kreuzung – Schörgelgasse/Brockmanngasse – gab es mehrmals die Woche Blechschäden."

Beruhigung durch Einbahn
"Seit August 2012 sorgt eine Einbahnregelung für mehr Ruhe und Sicherheit im besagten Kreuzungsbereich. Zumindest war es so geplant", weiß Edeltrud Taschner KPÖ-Bezirksvorsteherin von Jakomini. Seit der Einbahnregelung ist es zwar etwas ruhiger geworden, doch ein Problem gibt es noch: Viele Autofahrer haben sich an diese Regelung noch nicht gewöhnt und ignorieren oder "übersehen" die Verbotszeichen vom Dietrichsteinplatz kommend. "Die Verkehrsteilnehmer rechnen nicht damit, dass ein Fahrzeug gegen die Einbahn aus der Gasse kommt. So ist die Unfallgefahr noch größer", weiß die Bezirkspolitikerin.
"Mindestens 20 Fahrzeuge fahren täglich gegen die Einbahn", beobachtete die Gastronomin. "Zu 80 Prozent sind es aber Grazer und durchaus ortskundig. Es sind auch Taxis und Firmenautos dabei. Ich bin besorgt um die Sicherheit meiner Gäste." Dem soll jetzt entgegengewirkt werden. Die Gefahr, dass nicht nur Sachschäden entstehen, sondern auch Menschen verletzt werden, ist groß. Nach Meldung der Bezirksvorsteherin bei der Polizeibezirksinspektion Plüddemanngasse wurde tatkräftige Unterstützung zugesagt. Seit 15. Mai wird dort bereits verstärkt kontrolliert.

Autor:

Heike Jantschner aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.