Graz zeigt China, wie Öko geht

4Bilder

Grazer Unternehmer errichten Ökppark in der chinesischen Stadt Nantong.

Kennen Sie Nantong? Nun, das "Städtchen" liegt an der Mündung des Jangtsekiangs und hat immerhin 7,8 Millionen Einwohner. Was das mit Graz zu tun hat? Nun, in Sachen Ökologie, Energieeffizienz, Solaranlagen und Co. lernen sich die großen Chinesen gerne von den Besten - und Graz bzw. die Steiermark hat in dieser Hinsicht einen sehr guten Namen.
Deshalb wird Graz auch Partner eines Ökoparks in Nantong, der dort gerade auf einer Fläche von 10 Quadtratkilometern errichtet wird. Bürgermeister Siegfried Nagl wird in den nächsten Tagen eine Vereinbarung mit den Stadtvätern aus Natong unterschreiben, die Folgen sind für Graz durchaus erfreulich.

Uni und Firmen am Zug
Das Verwaltungsbüro des chinesischen Businessparks (der sich insgesamt über 50 Hektar erstrecken wird) unterschreibt in Folge Kooperationsverträge mit der Technischen Uni, mit dem steirischen Öko-Cluster "Eco World Styria" und dem steirischen Internationalisierungscenter (ICS.) Bernhard Puttinger, Chef der Eco World, zeigt sich darüber hoch erfreut: "Wir bekommen damit eine Anlaufstelle und Drehscheibe für unsere Unternehmen in China." Und eben diese Unternehmen scharren bereits in den Sztartlöchern: Das Grazer Unternehmen Stenum ist bereits an Bord, ebenso wie die "Bioenergy AG" (BDI) mit Firmensitz in Grambach und der Stallhofener Fassaden-Spezialist SFL. Eingefädelt hat das steirische Projekt in Asien der Grazer Unternehmensberater Wan Jie Chen mit seiner Firma "Sinoplex".
Noch heuer wird das Businesszentrum im Nantonger Ökopark fertiggestellt, bereits 2014 rücken dann die steirischen Öko-Unternehmen in China an.

Autor:

Roland Reischl aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.