Sex-Bildung soll Schule machen

Karin Mühlehner, Corinna Ortner, Sarah Maria Maresch, Simon Habl und Michaela Urabl (v. l.) wollen sexuelle Bildung an Schulen salonfähig machen. Wer Interesse an einem Workshop hat, kann sich unter office@liebenslust.at melden.
  • Karin Mühlehner, Corinna Ortner, Sarah Maria Maresch, Simon Habl und Michaela Urabl (v. l.) wollen sexuelle Bildung an Schulen salonfähig machen. Wer Interesse an einem Workshop hat, kann sich unter office@liebenslust.at melden.
  • Foto: geopho.com
  • hochgeladen von Mario Lugger

Was Dr. Sommer im Jugendmagazin Bravo kann, können Simon Habl, Sarah Maria Maresch, Michaela Urabl, Corinna Ortner und Karin Mühlener schon lange: Und zwar Jugendlichen ihre Fragen über Sex beantworten.

Dafür haben die ausgebildeten Sexualpädagogen auch ein eigenes Konzept entwickelt. „l(i)ebenslust“ nennt sich dieses und richtet sich speziell an Jugendzentren und Schulen. Warum? „Weil es einen Bedarf und eine Nachfrage gibt. Denn über die Medien werden Normen und Bedürfnisse verbreitet, die die Jugendlichen verunsichern. Bei uns können sie die Dinge ganz direkt ansprechen“, erklären die fünf Grazer gegenüber der WOCHE.

Und weil Sex nicht gleich Sex ist, besteht das Programm auch aus einem Basisworkshop und vier frei wählbaren Spezialmodulen. Geboten werden Informationen sowohl über Verhütungsmethoden als auch über Pornografie und das bewusste Erleben von Sinnlichkeit. Denn Sexualität werde viel zu oft als reines Problemthema (Schwangerschaft, Krankheiten etc.) dargestellt. „Wir wollen die Jugendlichen so weit bringen, dass sie ihre eigenen Entscheidungen treffen können. Sie sollen ihr Leben und ihre Sexualität selbst bestimmen.“

Ob die fünf Grazer es damit schaffen, Dr. Sommer in Pension zu schicken, bleibt abzuwarten. Erste Erfolge konnten sie jedenfalls bereits verbuchen. Beim Ideenwettbewerb des akademischen Gründerservices „Science Park“ schaffte man es mit „l(i)ebenslust“ bis ins Finale (S. 46). Und auch Landesschulratspräsident Wolfgang Erlitz will das Konzept nun genauer unter die Lupe nehmen.

Autor:

Mario Lugger aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.