Rechnungshof prüfte
Steirische Kreativwirtschaft braucht zu viele Landesmittel

In Sachen Kreativwirtschaft will Landesrechnungshof-Direktor Heinz Drobesch die Stadt Graz mehr in die Pflicht nehmen.
  • In Sachen Kreativwirtschaft will Landesrechnungshof-Direktor Heinz Drobesch die Stadt Graz mehr in die Pflicht nehmen.
  • Foto: Land Steiermark
  • hochgeladen von Roland Reischl

Neues Jahr, neue Prüfung: Der Landesrechnungshof unter der Führung von Heinz Drobesch setzte sich gleich im Jänner mit der "Creativ Industries Styria" (CIS) Gmbh auseinander – und fand durchaus den einen  oder anderen zu kreativen Ansatz.

Land zahlt, Graz profitiert

Die Gesellschaft ist ja zu 80 Prozent über die steirische Wirtschaftsförderung (SFG) im Besitz des Landes, je zehn Prozent der Anteile halten die Stadt Graz und die Wirtschaftskammer. Aus diesem Grund sei auch die Anzahl der zuständigen Stellen für die kleine Gmbh unverhältnismäßig groß, der Landesrechnungshof empfiehlt eine Bündelung.
Auch die Kostenverteilung bemängelt man. Zwei Drittel der Kreativunternehmen seien im Großraum Graz angesiedelt, die Finanzierung erfolgt hingegen großteils aus Landesmitteln. Der Rechnungshof wünscht sich deshalb eine Neuverteilung der Finanzierungsbeiträge zwischen Land und Stadt. Sollte dies nicht möglich sein, regt man eine Finanzierung der CIS über Förderprogamme an. Als dritter Kritikpunkt wird eine Evaluierung der Geschäftsführer-Prämie angeregt.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen