Er macht Turnen in Graz salonfähig

Der 25-jährige Vinzenz Höck nimmt zum sechsten Mal an einer Kunstturn-WM teil. Zuletzt hat der Grazer zahlreiche Erfolge eingefahren.
2Bilder
  • Der 25-jährige Vinzenz Höck nimmt zum sechsten Mal an einer Kunstturn-WM teil. Zuletzt hat der Grazer zahlreiche Erfolge eingefahren.
  • Foto: GEPA
  • hochgeladen von Christoph Hofer

Der Turnsport hat in Graz Tradition: Auch heute gibt es mit Vinzenz Höck einen erfolgreichen Athleten.

Die Anfänge des Turnens in Graz reichen weit zurück. Bereits 1862 wurde der erste Turnverein der Steiermark unter dem Namen „Allgemeiner Turnverein Graz“ (ATG) gegründet. Nur zwei Jahre später folgte der „Akademische Turnverein Graz“ (ATV). In diesen Vereinen wurden neben dem klassischen Turnen auch andere Sportarten ausgeübt: Feldhandball, Leicht- und Schwerathletik, ja auch der Wintersport standen am Programm. Ein Pionier war Alexander Nimpfling – unter anderem führte er beim ATG das „Mädchenturnen“ ein und war erster Hauptmann der damaligen „Turner-Feuerwehr“. In diese Zeit fiel auch der Bau der „Landschaftlichen Turnhalle“ (heute bekannt als Landesturnhalle), die auf Drängen des ATG errichtet wurde.

Neues Turn-Zentrum

1884 spalteten sich einige Turner vom ATG ab, als Folge kam es zur Gründung des „Vereines Grazer Turnerschaft“ (VGT). Mit dem Kauf des Grundes in der Kastellfeldgasse wurde der sogenannte Jahngarten beim Stadtpark zum Zentrum des Grazer Turnens.
Bald darauf erfolgte die Umbenennung des ATG in „Allgemeiner Deutscher Turnverein Graz“ (ADTV). In der Zwischenkriegszeit zogen sich die ideologischen und (partei-)politischen Gräben auch durch das Turnwesen. Neben den deutschnationalen Vereinen (ADGT und ATV) gab es die „Christlich- Deutsche Turnerschaft“ und mit dem ASKÖ eine sozialdemokratische Bewegung. Dafür blieb es in sportlicher Hinsicht überschaubar: Der ADGT stellte zwischen 1932 und 1938 die einzige Wettkampfmannschaft der Steiermark.

Archivbild: Erni Wister bei der WM 1950
  • Archivbild: Erni Wister bei der WM 1950
  • Foto: Harald Schaupp, Sportstadt Graz
  • hochgeladen von Christoph Hofer

Grazer Erfolge im Turnsport

In den folgenden Jahrzehnten machten viele Grazer im Turnsport von sich Reden: Erni Wister beherrschte den einarmigen Handstand und riskierte als erster Österreicher den Doppelsalto als Abgang von den Ringen. Trude Kolar-Gollner holte 1950 in Basel den WM-Titel an den Ringen sowie zwei weitere Medaillen – ein nie wieder erreichter Erfolg in der Grazer Turngeschichte. Weiters nicht zu vergessen: August „Gustl“ Moscher, 1960 österreichischer Mehrkampfmeister; oder Manfred Nesper, von 1972 bis 1978 Mitglied der Nationalmannschaft. Ebenso Michael Katter, der an vier Weltmeisterschaften teilnahm und neun Staatsmeistertitel errang. Ebenfalls unvergesslich: Die leider schon verstorbene Hertha Schwendenwein, welche 1991 Präsidentin des österreichischen Fachverbandes für Turnen (und damit überhaupt die erste Frau an der Spitze eines österreichischen Fachverbandes) wurde.

Turn-Held der Neuzeit

In der Gegenwart steht nun das 50. Jubiläum der Turn-WM an: Das achtköpfige heimische Nationalteam muss dafür nach Kitakyushu in Japan reisen. Mit dabei sind auch die Grazer Alexander Benda und Vinzenz Höck. Letzterer hat sich zu einem wahren Aushängeschild gemausert. Vorläufiger Höhepunkt war der Gewinn der Silbermedaille an den Ringen bei der Turn-EM im Vorjahr. Als erster Österreicher gewann er im Oktober 2020 einen Turn-Weltcup in Ungarn. Es sollten drei weitere Siege folgen, womit er sogar den Gesamtsieg im Ringe-Weltcup holte. "Jetzt will ich bei der WM zumindest ins Finale", sagt der für den ATG startende Höck.

Der 25-jährige Vinzenz Höck nimmt zum sechsten Mal an einer Kunstturn-WM teil. Zuletzt hat der Grazer zahlreiche Erfolge eingefahren.
Archivbild: Erni Wister bei der WM 1950

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Hier wird geimpft!
Alle wichtigen Infos

Zum Corona-Ticker

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen